Bildung kompakt

Herausragendes Wissen für die neue digitale Zukunft

SMI bildet Online-Spezialisten aus

Im Zeitalter der Digitalisierung brauchen Unternehmen hochkompetente „Digital Professionals“. Egal ob Unternehmen aus der Medien- oder Marketing-Branche – Exzellenz in Online-Marketing und Digital Media Management wird zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil und Erfolgsfaktor in der Branche. Um in diesem Zeitalter nicht nur mitzuhalten, sondern es auch aktiv mit zu gestalten, brauchen Unternehmen und vor allem ihre Mitarbeiter ein neues und umfassendes „Skill-Set“. Dazu bietet die School of Management and Innovation (SMI) an der Steinbeis-Hochschule Berlin ab Januar 2011 zwei Studiengänge an, die in Europa erstmals eine Qualifizierungslücke schließen.

Der Master Digital Media Management ist ein Programm für substantielle Expertise und modernes Management in digitalen Strukturen. Mit dem berufsbegleitenden Master hat die SMI ein Medien-Management- Programm entwickelt, das sämtliches Fachwissen für die betriebswirtschaftliche und organisatorische Führung von neuen Medienprodukten, -projekten und -unternehmen vermittelt: Von der Innovation über die technische Umsetzung bis hin zur betriebswirtschaftlichen Führung.

Der Master Digital Media Marketing spricht Online-Marketing-Profis an. Nachhaltig und fundiert vermitteln Spezialisten des Medienfachs in einem praxisorientierten Studium die wichtigsten Methoden, Strategien und Tools des Online-Marketings, verbunden mit Marketing-, Kommunikations- und Management- Kompetenz. Im Curriculum werden alle Themenfelder vermittelt, die den Erfolg im digitalen Wettbewerb sicherstellen.

Der Weg zu den Sternen

MasterStars – Hochschulzertifikate für unternehmerischen Erfolg

Bestehendes Wissen, Können und Erfahrung in geeigneter Weise darzustellen, wird im beruflichen Umfeld immer wichtiger. Das gilt für einzelne Personen ebenso, wie für Organisationen und Unternehmen. Hochschulzertifikate der Steinbeis-Hochschule Berlin machen Kompetenzen sichtbar, unterstützen persönliche Karrieren und fördern den unternehmerischen Erfolg. Doch erst, da sind sich Fachleute einig, die erfolgreiche Anwendung macht ein Zertifikat wertvoll. Das vom Steinbeis-Transfer-Institut für Business Excellence (IfBE) entwickelte „MasterStars“- Zertifizierungsverfahren geht jetzt diesen Schritt weiter.

„Meistersterne“ zeigen, dass wichtige berufliche Kompetenzen angewendet, aktualisiert und weiterentwickelt wurden. Ein vorhandenes Zertifikat kann durch MasterStars bestätigt und regelmäßig aufgewertet werden. In welchem Umfang ein Zertifikat in seinem Wert gesteigert wurde, machen Sterne auf dem Hochschulzertifikat sichtbar. Ein Stern steht für den erfolgreichen Nachweis in einer schriftlichen Zertifikatsprüfung, fünf Sterne zeichnen in der Praxis erprobtes und langjährig angewandtes erfolgreiches Wissen und Können aus. Der „Sternenweg“ von einem zu fünf Sternen wird vom Transfer-Institut begleitet und bewertet. Die MasterStars-Kriterien sind Nachhaltigkeit, Umsetzung, Wirkung, Produktivität und Breitenwirkung des Wissens.

Die Verknüpfung zwischen persönlicher Entwicklung der Mitarbeiter und der Erfolge für das Unternehmen machen die Zertifizierung mit MasterStars zu einer wertvollen Ergänzung der betrieblichen Personalentwicklung. Die Anzahl der persönlichen MasterStars kann eine geeignete objektive Kenngröße der jährlichen Zielvereinbarung sein. Das Qualifizierungsniveau einzelner Personen oder ganzer Abteilungen kann über MasterStars festgelegt und bestätigt werden. Die Erfolge von Bildungsmaßnahmen können objektiv bestätigt und verfolgt werden.

Weiterbildung mit Zertifikat

Zertifikatslehrgang Wirtschaftspsychologie

Märkte und Unternehmen unterliegen heute einem stetigen Wandel und müssen sich ständig differenzieren, um erfolgreich zu bleiben. Die Psychologie entscheidet maßgeblich mit über die Gestaltung von Veränderungen in der Unternehmenskultur, im Vertrieb oder in der Personalführung. Dem Rechnung tragend bietet die Steinbeis Business Academy der Steinbeis-Hochschule Berlin einen Zertifikatslehrgang Wirtschaftspsychologie an.

Ausgehend von den vielfältigen Einsatzgebieten ist psychologisches Wissen heute unabdingbar für eine erfolgreiche Berufstätigkeit sowohl in der Beratung, als Führungskraft oder im Rahmen der Tätigkeit als Stabsmitarbeiter eines Unternehmens. Mit dem 1-jährigen Zertifikatslehrgang Wirtschaftspsychologie (SBA) können berufsbegleitend fachliche, methodische und persönliche Kompetenzen für die Bereiche Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie vertieft werden. Studienstart ist im März 2011, der Lehrgang besteht aus fünf Modulen, die je drei Tage dauern.

Call for Papers

Business + Innovation Steinbeis Executive Magazin

Die unabhängige, betriebswirtschaftliche und transferorientierte Fachzeitschrift Business + Innovation (B+I) der Steinbeis-Hochschule Berlin widmet sich in vier Ausgaben jährlich aktuellen und relevanten Themen aus den Bereichen Strategie, Innovation und Global View. Damit wendet sich B+I sowohl an wissenschaftlich interessierte Fach- und Führungskräfte, die an theoriegeleitetem und praxisrelevantem Managementwissen interessiert sind, als auch an Wissenschaftler, Lehrende und Studierende in wissenschaftlichen Hochschulen.

Zur Publikation in B+I können substanzwissenschaftliche Originalbeiträge in deutscher oder englischer Sprache zu den genannten Themenbereichen eingereicht werden. B+I hat den Anspruch, ganzheitliches betriebswirtschaftliches Denken und Handeln – nicht zuletzt durch die gezielte Nutzung von Erkenntnissen aus anderen Wissenschaftsdisziplinen – zu fördern. Deshalb sind interdisziplinäre, quantitativ oder qualitativ empirische und konzeptionelle Beiträge gleichermaßen erwünscht, wobei immer ein ausgewogenes Verhältnis zwischen theoretischer Fundierung und Praxisorientierung angestrebt wird.

Beiträge können per E-Mail eingereicht werden. Zur Qualitätssicherung werden die eingereichten Beiträge einem Begutachtungsprozess unterzogen, der international üblichen Standards entspricht (Doubleblind- Review-Verfahren). Diese Aufgabe nimmt das Editorial-Board wahr, dem namhafte Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft angehören.

Der Nutzen einer Publikation von Beiträgen in der B+I ist vielschichtig. Zum einen bringt sie die Relevanz der Forschung einer breiten akademisch interessierten Leserschaft nahe, zum anderen beweist sie, dass Erkenntnisse einer intensiven wissenschaftlichen Qualitätsprüfung standhalten. Mit einem Beitrag in B+I können außerdem potenzielle Drittmittelgeber auf Forschungsarbeiten aufmerksam gemacht werden. Alle Autoren erhalten ein Abonnement für das E-Paper von B+I mit einer Laufzeit von einem Jahr.

Seite teilen