Mit Wissensmanagement zur Qualitätsführerschaft

SHB-Absolvent konzipiert Wissensmanagementsystem im Unternehmen

Fehler in der Produktion eines Unternehmens sind ärgerlich – sie erhöhen die Kosten und wenn der Fehler erst beim Kunden festgestellt wird, beeinträchtigen sie das Kundenverhältnis nachhaltig negativ. Umso ärgerlicher also, wenn das Wissen zur Vermeidung des Fehlers durchaus im Unternehmen vorhanden ist, es allerdings nicht bis in die Produktion gelangt. An dieser Stelle setzte das Studienprojekt von Christian Casar an, der dieses Jahr sein Studium zum Master of Science in Innovation and Technology Management an der School of International Business and Entrepreneurship (SIBE) der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) abschloss. Christian Casar setzte sein Projekt für die TRUMPF Hüttinger GmbH & Co. KG um, die als führender Hersteller von Prozessstromversorgungen beispielsweise an der Herstellung von Halbleiterchips beteiligt ist.

Kern des Projekts war die Implementierung eines Wissensmanagementsystems, um die Produktqualität nachhaltig zu steigern. Wissen und Erfahrungswerte aus der Serienbetreuung sollen damit systematisch genutzt und in der Produktentwicklung eingesetzt werden. Christian Casar unterstützte diesen Prozess, in dem er das Maßnahmen- und Kommunikationstool 4tasks (www.4tasks.de) einsetzte, das qualitätsrelevante Informationen in Form eines Qualitätsmanagements-Erfahrungsberichts teilt. Mithilfe des Wissensmanagementsystems soll das Einsparpotenzial, das im sechsstelligen Bereich liegt, zukünftig gehoben werden. Zudem trägt es durch gesteigerte Produktqualität zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit bei. Auch auf das Personal- und Kompetenzmanagement hat das Projekt durch die Förderung der internen Vernetzung der Mitarbeiter und deren Wissensaustausch einen direkten Einfluss.

Die erfolgreiche Umsetzung des Projekts brachte den jungen SHB-Studierenden auf der Karriereleiter spürbar weiter: Seit Abschluss seines Studiums ist Christian Casar Leiter des Qualitätsmanagements der TRUMPF Werkzeugmaschinen Teningen GmbH und richtet das bestehende Managementsystem gemäß den TRUMPF Standards für Qualität, Energie, Umwelt und Sicherheit neu aus. Gemeinsam mit einem IT-Kollegen hat er die Projektleitung für die SAP-Einführung und die gleichzeitige Ablösung des bisherigen Systems inne. Auch in seiner heutigen Position profitiert Christian Casar von seinem Projekt- Kompetenz-Studium an der SIBE. „Das SHB-Studium fokussiert nicht die Vermittlung statischer Inhalte, sondern hilft, die Scheuklappen abzulegen, die Zeichen und Trends der Zeit zu verstehen und deren Bedeutung für das eigene berufliche Umfeld abzuleiten – Informationen und Wissen allein werden in Zeiten von Big Data immer unwichtiger“, so das Fazit des SHBAbsolventen. Der langfristige Nutzen, die Möglichkeit die Entwicklung eines Unternehmens aktiv mitzugestalten und die persönliche Weiterentwicklung, die mit im Fokus des Studiums stehen, sind für Christian Casar Faktoren, die ihn seine Entscheidung für das Studium nicht bereuen lassen.

Seite teilen

OK
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen