STASA Steinbeis Angewandte Systemanalyse GmbH

Dienstleistungsangebot

Gegenstand des Unternehmens ist die angewandte Systemanalyse, d. h. die Datenanalyse, Modellierung, Simulation und Optimierung technischer und sozialwissenschaftlicher Systeme.

"Unser Ziel ist es, sinnvolle Entwicklungen von vorderster Forschungsfront zu nutzen, um damit unseren Kunden einen Know-how-Vorsprung zu sichern"
Prof. Dr. habil. Günter Haag

Schwerpunktthemen

  • Angewandte Systemanalyse in Entwicklung, Produktion und Logistik
  • Entwicklung von Expertensystemen
  • Modellierung und Simulation komplexer technischer Daten
  • STASA QC – Software für die Optimierung von Fertigungsprozessen (Eigenentwicklung, Vertrieb Kistler AG, Schweiz) und online-Qualitätsprognose,
  • Entwicklung von Expertensystemen zur Fehlerfrüherkennung und Produktionsoptimierung
  • Massendatenauswertung, z. B. Blindgängerdetektion (Software: DATA2LINE, Institut Dr. Foerster, Reutlingen)
  • Beratung und Schulung in der Prozessoptimierung
  • GIS-basierte Systeme und Auswertungen
  • Bevölkerungsprognosen, Wirtschaftsprognosen


Mitgliedschaft in Kompetenznetzwerken

  • European Network of Excellence: Spatial Simulation for Social Sciences (S4)
  • ERAN - European Regional Airports and Stakeholders Network
  • Network of European Communications and Transport Activities Research (NECTAR)


Preise und Auszeichnungen

  • Löhn-Preis 2011 - Transferpreis der Steinbeis-Stiftung gemeinsam mit dem Institut Dr. Foerster GmbH & Co. KG für das Projekt DATA2LINE® - Automatisiertes Verfahren zur Detektion von Blindgängern im Rahmen der Kampfmittelräumung
  • doIT Software-Award der MFG-Stiftung Baden-Württemberg für die Software
    STASA QC zur Arbeitspunktoptimierung und Qualitätsprognose in der Fertigung
  • design'85 - Auszeichnung durch das Design Center Stuttgart des Landesgewerbeamts Baden-Württemberg für die Aufnahme in die Deutsche Auswahl. Produkt: Universalwaage, Hersteller: Firma M & M Metzger & Mende, Fischach. Designer: Prof. Dr. Günter Haag, Dr. Ernst Haag
  • Robert-Mayer-Preis - Prof. Dr. Günter Haag, für herausragende naturwissenschaftliche Leistungen

Projektbeispiele

  • Optimierung von Kunststoffspritzgießprozessen mit STASA QC im Kundenauftrag (laufend)
  • Schulung in der Software STASA QC, die durch die KISTLER AG, Winterthur, vertrieben wird
  • Bevölkerungsvorausrechnung auf kleinräumiger Ebene
  • Simulation der Stadt- und Regionalentwicklung (Stadt und Region Stuttgart)
  • Standortanalysen für Betriebe und Kliniken
  • gekoppelte Verkehrs- und Regionalentwicklung (Simulationsmodelle für Szenarien)
  • Netzwerkanalysen (Logistik)
  • Entwicklung eines Verfahrens zur automatisierten Objekterfassung bei der Blindgängerdetektion für DATA2LINE®-Spezialsoftware zur Datenanalyse im Rahmen der Altlastenerkundung. Im Auftrag des Instituts Dr. Foerster GmbH & Co. KG, Reutlingen
  • Optimierung der Energieeffizienz beim Spritzgießen durch Online-Formteil-Endkontrolle und Einbeziehung online erfasster externer Messsignale in eine erweiterte Prozessregelung und hundertprozentige Qualitätsprognose (REMIS II). BMWi-Verbundprojekt (2004-2006)
  • Modellbasierte Werkstoffoptimierung (NanoOpt) (2004)
  • Rationelle Energieeinsparung und Minimierung des Materialeinsatzes beim Spritzgießen (REMIS). BMWi- Verbundprojekt (2001–2004)
  • Experimentelle Analyse nichtlinearer gekoppelter Systeme, Teilvorhaben: Fehlerfrüherkennung bei Prüfständen im Dauerbetrieb. BMBF Verbundprojekt. Projektpartner: ZF Friedrichshafen AG, IFM Universität Hannover, Mahrenholtz und Partner GmbH Hannover (2001-2004)


Referenzen (ausgewählte)

  • Beiersdorf AG, Hamburg
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung (BMVBW)
  • Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)
  • Daimler AG, Stuttgart
  • Ditter Plastic OHG, Haslach i.K.
  • ELFO AG, Sachseln (CH)
  • Ensinger GmbH & Co., Nufringen
  • European Commission (EU)
  • Institut Dr. Foerster GmbH, Reutlingen
  • GLAMUS Gesellschaft für moderne Kommunikation mbH, Bonn
  • Heusch Boesefeldt, Aachen
  • Hornbach Baumarkt AG
  • IFM Universität Hannover
  • Institut für angewandte Verkehrs- und Tourismusforschung (IVT), Mannheim
  • Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg
  • Institut für Höhere Studien (IHS), Wien
  • Istituto di Ricerche Economiche e Sociali del Piemonte (IRES), Turino
  • Kistler Instrumente GmbH, Winterthur (CH)
  • K|M|S Vertrieb und Services AG, Unterhaching
  • Krupp-Drauz AG, Heilbronn
  • Ministerium für Umwelt und Verkehr Baden-Württemberg (MUV)
  • Norddeutscher Rundfunk (N3), Hamburg
  • NSW Norddeutsche Seekabelwerke GmbH & Co. KG, Nordenham
  • Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD)
  • Politechnico di Milano
  • Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  • Schunk GmbH & Co. KG, Lauffen a.N.
  • Siemens AG, München
  • SSP Consult gmbh, Stuttgart
  • Statistisches Amt der Stadt Stuttgart
  • Südwest-Rundfunk (SWR), Stuttgart
  • Telenot Electronic GmbH, Aalen
  • Verband Region Stuttgart, Stuttgart
  • Walter Söhner GmbH & Co., Schwaigern
  • Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg
  • ZF Friedrichshafen AG

QR code
http://www.stw.de/su/1390

Kontaktdaten

Schönbergstr. 15, D-70599 Stuttgart
Telefon: +49 711 4790-181
Fax: +49 711 478-183
E-Mail: SU1390@stw.de
Leitung: Dr. Philipp Liedl

Seite teilen

OK
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen