Steinbeis-Transferzentrum Logistik und Fabrikplanung

Dienstleistungsangebot

    • Strategieberatung (Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette Beschaffung, Produktion, Distribution unter Einbeziehung der Steuerungsstrategie und der Auftragsabwicklung)
    • Konzept- und Szenarienplanungen  (Wertschöpfungsnetzwerke, Standorte, Produktion & Logistik, Neue Arbeitswelten)
    • Umsetzungsplanungen mit Veränderungs- und Projektmanagement
    • Aufbau virtueller Arbeitswelten mit Visualisierungs- und Simulationstools
    • Gutachten
    • Potenzialanalysen
    • Benchmark-Analysen
    • Management auf Zeit in den Bereichen Logistik, Produktion, Organisation/IT-SAP

    Schwerpunktthemen

    Leistungsfelder:

    • Logistikberatung
      • Logistikstrategie und Supply-Chain-Strategien
      • Logistikprozessoptimierung
      • Planung von Versorgungsketten und Lean-Supply-Strukturen
      • Logistikplanung, Materialflussplanung & Systemberatung
      • Make-or-Buy-Beratung
      • Netzwerkplanungen für Beschaffung, Wertschöpfung, Distribution
    • Prozessoptimierung
      • Geschäftsprozessberatung (Produktentstehung, Vertrieb & Service, Auftragsabwicklung (Order-to-Deliver, Wertschöpfung)
      • Gestaltung innovativer Prozesslandschaften nach ganzheitlichen Gestaltungskriterien (Prozesse, Organisation, Produkte und Technologien)
      • Planung von Prozessmodellen für die gesamte Prozesslandschaft eines Unternehmens nach Wertstrom- und Lean-Prozess-Methodik
    • Fabrikplanung und Standortberatung
      • Standortberatung
      • Strategisches Flächenmanagement und Werksstrukturplanung
      • Masterplanung und Generalbebauungsplanung
      • Fabrikplanung von Neubauten, Umbauten und Anbauten
        • Produktionsstätten
        • Lagerstätten und Logistikzentren
        • Verwaltungszentren
        • Entwicklungs- und Technologiecenter
    • Produktionsplanung
      • Entwicklung von zukunftsfähigen Produktionsstrategien
      • Optimieren bestehender Systeme im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses zum synchronen Produktionssystem
      • Gestaltung von Fertigungs- und Montagesystemen sowie zugehöriger Arbeitsplätze
      • Synchronisierung unternehmensinterner und -übergreifender Produktionsversorgung

    Branchenkompetenz:

    • Automotive Lieferanten
    • Hersteller PKW/LKW/Aufbauten
    • Chemie, Kunststoff und Gummiverarbeitung
    • Maschinen- und Anlagenbau
    • Elektro- und Optoelektronik
    • Papier, Druck- und Medientechnik
    • Luftfahrt- und Wehrtechnik
    • Medizin- und Messtechnik
    • Pharma, Kosmetik und Nahrungsmittel
    • Bauwesen
    • Energie
    • Verkehrsbetriebe
    • Logistikdienstleister/KEP
    • Handel
    • Verwaltung und Gesundheitswesen

    Projektbeispiele

    • Chemie und Kunststoffverarbeitung
      • Wertstromanalyse, Bedarfs- und Engpassanalyse, Potenzialanalyse, Neuausrichtung eines Standortverbundes (Produktion, Logistik, Office) mit Prozessoptimierung und neuem Materialflusskonzept
      • Neukonzipierung der Distributionsstrukturen für Europa und Übersee
      • Neuplanung und Realisierung eines zentralen Produktions- und Fertigwarenlagers mit Kommissionierung und Versand, Logistikprozessdefinition, Evaluationsverfahren für ein WMS-System, Projektsteuerung für die Realisierung
      • Umstrukturierung Produktions- und Logistikkonzept von Push zu Pull mit Pufferlagerdimensionierung und Kanban-Steuerung
      • Neuplanung Lagerhaltung, Effizienzsteigerung und Prozessoptimierun
      • Umsetzung neues Steuerungskonzept für Kunststofffertigung und Montage, Harmonisierung mit veränderten Kundenanforderungen (Kanban-Konzepte, Bestandsoptimierung, drastische Durchlaufverkürzung)
      • Aufbau einer synchronen Fließmontage, Optimierung der Materialbereitstellung, Optimierung der Transporttechnik
      • Planung und Konzeptionierung Konsignationslagerabwicklung, A/B-Artikel und C-Teile-Konzept (Prozesse, Lagergestaltung und Dimensionierung, Planungs- und Steuerungssystematik)
      • Optimierung Fertigwarenlager und Versandabwicklung (Prozesse, Bestände, Lieferservice, Kosten)
      • Einkaufsoptimierung (Lieferanten- und Materialzertifizierungsverfahren, Gestaltung von Einkaufs- und Logistikverträgen)
      • Standortverlagerung eines Konzernwerkes mit Generalstrukturplanung, Layoutplanung, Arbeitsorganisation, Umzugsplanung, Projektmanagement
      • Neustrukturierung der internen Logistik (Aufbau Prozessorganisation, Materialflussoptimierung, Realisierung einer durchgängigen und effizienteren Auftragsabwicklungskette)
      • Planung Fabrikerweiterung eines Produktionswerkes
      • Werkstrukturplanung
      • Optimierung der Aufbau- und Ablauforganisation, des Informationsflusses und der zugehörigen hardware- und softwaretechnischen Systeme
    • Pharma + Kosmetik, Nahrungsmittel
      • Standortanalyse, Erarbeitung eines optimalen Standortlösungskonzeptes unter Betrachtung mehrerer Alternativen (Grüne Wiese, Ausbau bestehender Standorte, Standortzentralisierung), Umsetzungsszenarien, Investitionsaufstellung und ROI-Betrachtung
      • Strategische Neuausrichtung der Kernkompetenzen, Konzeption Supply Chain für Geschäftsbereich Kosmetik (Beschaffung-Herstellung-Distribution), Planungs- und Steuerungssystematik, Realisierungsbegleitung)
      • Grundkonzept und Neuplanung eines Herstellungs- und Logistikkomplexes für pharmazeutische und kosmetische Produkte nach Maßgabe einer Prozessgestaltung nach GMP-Anforderungen
        • Einsatz innovativer Planungs- und Steuerungskonzepte
        • Projektdokumentation orientiert an Validierungserfordernissen
        • Aufbau prozessintegrierter Qualitätskontrollen inkl. Hygienekonzepten nach GMP-Anforderungen
        • Erstellung von Inbetriebnahmeszenarien
        • Anlaufmanagement
        • Umzugsplanung
      • Planung und Dimensionierung einer neuen Lagerstätte für Rohstoffe (Lagertechnik, Kapazität, Prozesse)
      • Lieferkettenoptimierung unter Einbeziehung Einkauf, Qualitätswesen, Logistik und Herstellung
      • Optimierung des Wareneingangs und der Lagerhaltung (Prozesse, Bestände, Kosten, Servicegrad)
      • Standortplanung und Neugestaltung Masterplanung (Standortanalyse, Bedarfsanalyse, Standortzentralisierung, Materialflussoptimierung, Lagerneuplanung)
      • Planung des Fertigungs- und Lagerlayouts, Beratung bei der Auswahl der Transportverpackungen, Ausschreibung der Leistungen der Vertriebslogistik, Logistikkostenkalkulation
      • Modernisierung Lager- und Kommissionierabwicklung, Logistiksystemplanung, Ausschreibung der Leistungen der Vertriebslogistik, Logistikkalkulation
      • Logistikanalyse, Prozessoptimierung, Neustrukturierung der Lagerhaltung
      • Standort-Masterplanung in Szenarien mit Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und Investitionsabschätzungen
      • Lager- und Versandoptimierung durch Benchmarking und zielgerichtete Produktivitätssteigerung
      • Synchronisierung eines Herstellersystems, Umsetzung einer Pull-Systematik, Verkleinerung der Losgrößen zur Bestandsreduzierung und Steigerung des Lieferservices
      • Planungsstudie Logistikzentrum (Ideallayout, Generalbebauungsplan, Reallayout, Realisierungsszenarien, Investitionsabschätzungen, Bauzeitenplan)
      • Einrichtungs- und Materialflussplanung im Rahmen der Neuplanung (Wareneingang, Eingangskontrolle, Lager, Materialver- und entsorgung, Kommissionierung und Versand, Officebereiche)
      • Logistikoptimierung, Lagerumstrukturierung, innerbetrieblicher Transport, Planungs- und Steuerungssystematik, Neustrukturierung Materialwirtschaft
      • Prozesskostenanalyse, Benchmarkanalyse und Implementierung eines Logistik-Monitoring-Systems
    • Fahrzeughersteller (PKW, LKW, Sonderfahrzeuge)
      • Werkstrukturplanung und Erarbeitung eines Materialflusskonzeptes für ein Konzernwerk
      • Auswahl und Implementierung eines drahtlosen und dialogorientierten Datenfunksystems mit Stapleranbindung inklusive der Steuerungssystematik
      • Konzeption eines Planungs- und Steuerungssystems für die Vorfertigung und reihenfolgegerechte Zusteuerung an die Hauptfertigungslinie (Perlenkette)
      • Beratung und Realisierungsbetreuung beim Neubezug eines Lieferanten-Industrieparks mit technischer, organisatorischer und zeitlicher Planung und Abstimmung des Neubezugs, Fortschrittskontrolle, Koordinationsfunktion zwischen Hersteller und Lieferanten, Projektberichtswesen, Abnahmen und Leistungstests begleiten und dokumentieren, Mängelbeseitigung und Nachbesserungen überwachen, sowie Projektdokumentation
      • Logistikprozessoptimierung für Aftermarket
      • Ausarbeitung Logistikstrategie; Umsetzung der Lösungskonzepte im Bereich der Montagen, Planungs- und Steuerungssystematiken, Prozessorganisation, Werks-Werks-Anbindungen Osteuropa, LLZ-Anbindung eines Logistikdienstleisters
      • Distributionskonzept für gesamte Ersatzteilprozesskette in Europa (Bestände, Prozesskosten, Sortimente, Lagerstätten, Transportnetzwerk, IT-Anbindung)
      • Planung und Ausschreibung einer hallenübergreifenden Verbindungsfördertechnik in einer Skid-Fördertechnik mit integriertem Karosserie-Hochregallager zur Sequenzbildung der Endmontage
      • Ausarbeitung einer Supply-Strategie für bedeutsame Lieferanten aus Europa und Fernost, sowie Umsetzung der Konzepte in Pilotprojekten
      • Optimierung des Durchlaufs von Teilen aus einem LLZ bis zum Verwendungsort in der Produktion mit Erbringung des Wirtschaftlichkeitsnachweises
      • RFID-Expertise
    • Automotive Lieferanten
      • Reorganisation und Modernisierung eines Konzernwerkes mit differenziertem Neuaufbau der Supply Chain (Realisierung Prozess- und Flussorganisation, Segmentierung und Neustrukturierung Produktion und Logistik, Umzugsplanung, Projektmanagement)
      • Planung Zentrallager und Welt-Distributionscenter in Verbindung mit Neustrukturierung Europa-Distribution und IT-Strategie
      • Neuordnung der europäischen Distribution für Aftermarket (Potenzialanalyse, Bedarfsanalyse, Strategieplanung, Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, Umsetzungsplanung)
      • Europaweiter Benchmark-Vergleich von Produktionswerken eines Konzerns, Identifizierung der Best-Practice-Prozesse und standortbezogener Roll-Out
      • Überprüfung der Machbarkeit von Produktions- und Steuerungsstrategien durch eine dynamische Simulation; Erarbeitung eines neuen Werkslayouts als Basis eines Standort-Masterplanes
      • Optimierung und Neugestaltung von Werks-Werks-Beziehungen im europaweiten Produktions- und Distributionsverbund
      • Europaweite Neuausrichtung des Supply-Netzwerkes, Gestaltung von Anlieferstrategien, Steigerung des Integrationsgrades der Lieferanten in die kundenseitige Wertschöpfung in Bezug auf informationstechnische und materialflusstechnische Einbindung
      • Aufbau von Konsignationslager und Lieferanten-Logistik-Zentren für einen Automobilzulieferer
      • Ganzheitliche Optimierung von Logistikprozessen entlang der Wertschöpfungskette
      • Umsetzung einer Built-to-Order-Konzeption mit Inline-Anbindung der Vormontagen und Kanban-Steuerung für Vorfertigung und Lieferanten
      • Auswahl, Vergleich und Bewertung von europaweiten Standortalternativen; Ausführung der Standortmasterplanung am Idealstandort
      • Integration von Partnerlieferanten in den Entwicklungsprozess (Early Purchasing Involvement)
      • Gestaltung, Ausplanung und Realisierungsbetreuung eines Wareneingangs mit EDV-Integration, Direktbelieferung der Endmontage und Anbindung an das Produktionslager
      • Konzeption und Realisierungsbegleitung Planungs- und Prognosetool für Fertigwaren
      • Optimierung eines Produktionssegments mit Neuausrichtung der Fertigungstiefe, Aufbau Prozessorganisation und Kanban-Regelkreise, Umstrukturierung Planungs- und Steuerungssystematik, Materialflussplanung
      • Einführung einer durchgängigen Kanban-Steuerung (e-Kanban) in der internen und externen Wertschöpfung (Produktion und Lieferanten)
      • Ganzheitliche Supply-Chain-Optimierung
      • Bestandsreduzierung, Umsetzung A-Teile-Strategie, Optimierung der Planungs- und Dispositionssystematik
      • Konzipierung und Implementierung Montage-Logistik-Beschaffungssysteme (Informations-, Materialfluss- sowie Betriebsorganisation)
      • Fabrikplanungsstudie Osteuropa (Ideallayout, Standortvergleich, Reallayout, Realisierungsszenarien, Investitionsschätzung, Bauzeitplan)
      • Ganzheitliche Fabrikplanung neuer Produktionsstandorte für die Cockpitmontage (Layouterstellung, Materialflusssimulation, Erstellung von Lastenheften und Realisierungsbegleitung)
      • Europaweites Distributionskonzept für Handelsorganisation
      • Optimierung des europaweiten Transportnetzwerks (Lieferanten, Produktionswerke, Kunden) 
    • Behörden und Gesundheitswesen
      • Planung Neubezug Verwaltungsgebäude mit Bedarfsanalyse (Raumbuch), Kommunikationsanalyse, Umzugsplanung und -realisierung, sowie Projektmanagement
      • Personenflussoptimierung von Patientenströmen
      • Wertstromanalyse und Prozessoptimierung
      • Evaluation, Implementierungskonzept und Projektleitung für SAP-Einführung
      • Optimierung interne und externe Versorgungsprozesse, Neustrukturierung Materialwirtschaft inklusive Beschaffungswesen
      • Konzept elektronische Patientenakte mit digitalem Archivierungskonzept
    • Maschinen- und Anlagenbau, Elektro- und Optoelektronik, Medizintechnik
      • Qualitative und quantitative Bewertung des Standort-, Produktions- und Logistiknetzwerkes, Neuplanung eines Standortentwicklungsplanes mit Wachstumsprognosen
      • Optimierung Einkauf, Disposition, Logistik, Auftragsabwicklung für internationalen Produktions- und Logistikverbund
      • Wertstromanalyse und Logistikoptimierung
      • Supply-Chain-Reorganisation eines komplexen internationalen Produktionsnetzwerks
      • Gesamtkonzept für Materialfluss, Lagerlogistik, Wareneingang, Kommissionierung, Montageversorgung Anlagenbau, Neugestaltung der Planungs- und Steuerungssystematik
      • Prozessoptimierung des gesamten Auftragsabwicklungsprozesses für Sondermaschinenbau (Projekt- und Prozessorganisation)
      • Effizienzfördernde Standortplanung und ein ganzheitliches Belegungskonzept in gestalterischer, technologischer und prozessualer Hinsicht
      • Ganzheitliche Neuausrichtung des Produktions- und Logistiknetzwerkes
      • Synchronisierung der Montage und Einrichtung einer optimierten Materialbereitstellung mittels einer innovativen Verbrauchssteuerung
      • Wertstromanalyse und Neugestaltung der Produktionslogistik (Verschwendung eliminieren, One-Piece-Flow, Supermärkte, Rüsten)
      • Einführung e-Kanban-Steuerung im Bereich der Montage
      • Reorganisation Materialflüsse durch perfekte Gestaltung der Betriebsprozesse
      • Optimierung Lieferantenintegration
      • Standortanalyse, Erstellung eines optimalen Werkplanes, Umzugs- und Realisierungsszenario, Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
      • Lageranalyse und unternehmensweite Neuausrichtung der Lagerhaltung
      • Bestandsoptimierung durch Coaching, Optimierung der SAP/R3-Parameter, Verbesserung der Lieferantenintegration, Umsetzung neuartiger Steuerungskonzepte, Lieferanten-e-Kanban
      • Neudefinition der Standortkompetenzen, Neustrukturierung der Supply Chain unter Einbeziehung der Planungs- und Steuerungssystematik, Aufbau einer Inline-Vorfertigung mit Kanban-Versorgung der Montagelinien, Anpassung der Beschaffungsmarktaktivitäten
      • Neuaufbau Prozesskette Lieferantenmanagement mit Einkaufs-, Qualitäts-, Entwicklungs- und Logistikvereinbarungen (Neuheitenentstehung, Order Fulfillment)
      • Neustrukturierung Motorenfertigung, Layoutplanung, Planungs- und Steuerungskonzept
      • Aufbau von Kanban-Regelkreisen zur Materialversorgung einer auftragsbezogenen Endmontage
      • Ganzheitliche Optimierung des Produktions- und Logistiknetzwerkes unter Einbezug der Vertriebs-, Beschaffungs- und Konstruktionsprozesse
      • Durchführung von Workshops zur Rüstzeitminimierung mit dem Ziel der wirtschaftlichen Losgrößenverkleinerung
      • Entwicklungsunterstützung für ein neuartiges Lagersystem; Simulation der Gesamtanlage inkl. Steuerung mit Echtdaten; Aufzeigen von Schwachstellen und Möglichkeiten zu deren Abstellung
      • Erzeugnissegmentierung, Neustrukturierung der Produktion, Fabrikplanung, Materialflussoptimierung, Aufbau prozessorientierter Auftragsabwicklung, Anpassung Aufbauorganisation, Strategische Neuausrichtung der Beschaffung
      • Begutachtung der neu installierten Lagertechnik und Aufzeigen von Maßnahmen zur Performancesteigerung
      • Standortplanung für Unternehmensorganisation (Belegungsplanung nach Prozessorientierung und Projektorganisation, Kommunikationsstruktur und -intensität, Berücksichtigung der individuellen Entwicklungsszenarien der Organisationseinheiten)
      • Standortplanung Technologiezentrum nach Maßgabe neuer Konzepte für Unternehmensorganisation (Belegungsplanung nach Prozessorientierung und Projektorganisation, Mobilitäts- und Effizienzaspekten, Kommunikationsstruktur und -intensität unter Berücksichtigung der individuellen Entwicklungsszenarien der Organisationseinheiten)
      • Konzipierung und Planung der Büroarbeitswelten mit zielgerichtetem Einsatz von Organisationssystemen (z. B. Doku-Managementsysteme, Ablageorganisation, Modellierung von Teamstrukturen und -arbeitsbereichen)
      • Konzept und Realisierung einer papierarmen Büro-Arbeitswelt
      • Erstellung internationales Bautenhandbuch
      • Verlagerung und Neukonzeption des Standortes mit Bedarfsanalyse, Kommunikationsanalyse, Materialflussanalyse, Layoutplanung, Raumbuch
      • Organisation eines effizienten Bestands-, Lager- und Dispositionsmanagements
    • Groß- und Einzelhandel (Konsumgüter, High-Tech-Güter, Textil)
      • Standort-Masterplanung für ein neues Logistikzentrum und Verwaltungsgebäude mit Strategiekonzept, Bedarfsplanung, Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
      • Wertstromanalyse und Logistikprozessoptimierung einer globalen Versorgungskette (Lieferanten, Produktionswerke, Auslieferungslager)
      • Gestaltung innovativer Logistikprozesse unter Einbeziehung von Lieferanten- und Kundenseite
      • Standortanalyse und Neuplanung Logistikzentrum
      • Konzeptstudien für Materialfluss-Equipment und IT
      • Generalplanung und Layout-Gestaltung
      • Detailplanung, Ausschreibungen und Projektmanagement für ein neues IT-gestütztes Planungs-, Dispositions- und Steuerungssystem
      • Training, Schulung und Einführung von KVP-Verfahren
      • Entwicklung und Umsetzung einer Prozessorganisation
    • Papier + Druck, Medientechnik
      • Logistikoptimierung durch exzellente Prozesse zur Bestandsreduzierung, Durchlaufzeitverkürzung, Produktivitätserhöhung und optimaler Lieferfähigkeit
      • Zentralisierung einer Konfektionierung, Synchronisierung mit der Versandabwicklung, Optimierung Fertigwarenlogistik, Materialflussoptimierung
      • Wertstromanalyse und Neugestaltung der Produktionslogistik (Verschwendung eliminieren, One-Piece-Flow, Supermärkte, Rüsten)
      • Reorganisation Materialflüsse durch perfekte Gestaltung der Betriebsprozesse
      • Werkstrukturplanung, Gesamtlagerkonzept und Materialflussoptimierung
      • Materialflussneustrukturierung für Produktion und Lager
      • Lager- und Versandoptimierung durch Benchmarking und zielgerichtete Produktivitätssteigerung
      • Optimierung Papierausrüstung unter Einsatz einer dynamischen Simulation
      • Neukonzeptionierung der Lager- und Transportlogistik
      • Standort-Masterplanung für eine Papierfabrik
      • Prozessoptimierung, durchgängiges Material- und Informationsflusskonzept
      • Schwachstellenanalyse für Produktionsabläufe einer Druckerei, Aufzeigen zukünftiger Engpässe und Maßnahmen zu deren Beseitigung
    • Fensterbau
      • Produktions- und Logistikoptimierung Fertigungswerk
      • Organisationsanalyse, Konzipierung Supply Chain, Evaluation und Detailspezifikation ERP-System, Projektmanagement
      • Konzeption Online-Produktion
      • Durchführung von Kurzberatungen bei unterschiedlichen Produzenten, Ziel: schnelle Identifikation von Verbesserungspotenzialen
    • Logistikdienstleister/KEP
      • Transportnetzsimulationen und -planungen
      • Planung eines Multi-User-Logistikzentrums, sowie die technischen Lager- und EDV-Einrichtungen (Kosten, Investitionen, Prozesse, verschiedene Szenarien)
      • Planung eines Logistikzentrums für Schwerlastgüter und Coils
      • Standortplanung eines Hochleistungs-Logistikzentrums
      • Globale Standort- und Umschlagszentrenplanungen
      • Planungen von Lager- und Abfertigungszentren
      • Ausgestaltung der gesamten Informationsprozesse und -systeme für Warenflusssteuerung, sowie Lager- und Bestandsverwaltung
      • Einsatzplanung von mobiler Datenerfassungs- und Verwaltungstechnik (Transponder/Barcodes, Erfassungssysteme, Staplerleitsysteme, Online-Kommissionier, -pack- und -verladequittierungssysteme)
      • Umsetzung von Produktivitäts- und Performancesteigerungsprogrammen
      • Durchführung von Logistik-Audits und Einführung von Qualitätssicherungsmaßnahmen
    • Textil
      • Supply-Chain Optimierung einer internationalen Handelsorganisation
      • Planung Logistikzentrum
      • Optimierung Disposition, Beschaffung, Logistik, Auftragsabwicklung und Transportorganisation für internationales Produktionsnetzwerk
      • Logistikprozessoptimierung
      • Wertstromanalyse und Erarbeitung von kurzfristig wirksam werdenden Verbesserungsmaßnahmen
      • Standortevaluation und Standortplanung
      • RFID-Expertise und Pilotprojekt
    • Bauwesen
      • Strukturneuplanung eines Bauhofs für Verbrauchsmaterialien, Großschalungen, Container und Geräte mit Lagerung (Warmhalle / Kalthalle / Freifläche) und Prozess- und Personalkonzept
      • Logistikoptimierung Baustellenversorgung
      • Neuplanung Lagerhaltung
      • Prozessoptimierung der Auftragsabwicklung (Durchlaufzeitbeschleunigung, Verschwendung eliminieren, elektronisches Archivierungskonzept)
    • Luftfahrtindustrie und Defense
      • Ganzheitliche Logistikoptimierung
      • Neuorganisation der gesamten Lagerstruktur und -verwaltung
      • Materialfluss-Neukonzeption
      • Erarbeitung Neues Montagekonzept und -layout mit Arbeitsorganisation und KVP-Organisation
      • Verbesserung der Lieferantenintegration
      • Erarbeitung einer zukünftigen optimalen Fabrikstruktur
      • Optimierung der Produktionsversorgung und -entsorgung
      • Effizienzsteigerung der Auftrags- und Versandabwicklung

    Steinbeis-Medien

    Steinbeis Transfermagazin

    Digitale Märkte: Herausforderungen und Chancen für den Mittelstand (Transfer 2/2019)
    Steinbeis-Team lädt zum Thementag „Smarte Wertschöpfung im Mittelstand“
    „Bei der Digitalisierung der Wertschöpfungskette spielt die Logistik eine Führungsrolle“ (Transfer 4/2015)
    Im Gespräch mit Dietmar Ausländer, Leiter des Steinbeis-Transferzentrums Logistik und Fabrikplanung
    Aktuell: Einblicke in die Arbeit einer Logistikberatung (Transfer 2/2014)
    Ausgezeichnetes Wertstrom-Tool (Transfer 3/2013)
    Steinbeis-Transferzentrum erhält Göppinger Innovationspreis 2013
    Aktionstag Logistik (Transfer 1/2013)
    Einblicke in die Projektarbeit der Logistikberater
    Einblicke in Logistik und Fabrikplanung (Transfer 3/2012)
    Tag der Logistik

    Tagungsbände

    Steinbeis Wertstrom-Tool - Prozesse in Unternehmen visualisieren, optimieren und dokumentieren (Steinbeis-Tag 2013)
    Optimierung des PEP am Beispiel eines Unternehmens aus der Sicherheitstechnik (Steinbeis Engineering Tag 2013)
    Prozessoptimierung – industrielle Fertigung an unterschiedlichen Standorten (Steinbeis Engineering Tag 2011)

    QR code
    http://www.stw.de/su/344

    Kontaktdaten

    Davidstraße 41, D-73033 Göppingen
    Telefon: +49 7161 95699-0
    Fax: +49 7161 95699-25
    E-Mail: SU0344@stw.de
    Leitung: Dipl.-Betriebswirt (FH) Dietmar Ausländer

    Seite teilen