Steinbeis-Transferzentrum Risikomanagement

Dienstleistungsangebot

Das Steinbeis-Transferzentrum Risikomanagement ist ein Kompetenzzentrum für den Umgang mit der Ungewissheit der zukünftigen Entwicklung von Werten in Organisationen / Unternehmen. Wir bieten pragmatische Lösungen für Unternehmen verschiedener Branchen, Rechtsformen und Größen zum Management von Risiken und Chancen. Wir stehen den immer weiter fragmentierten und spezialisierten Managementsystemen kritisch gegenüber und bevorzugen die einfachen, grundsätzlichen, interdisziplinären und integrierten Ansätze. Wir sehen den Nutzen, den wir für unsere Auftraggeber schaffen, als Maßstab unserer Leistung. Wir arbeiten unter eindeutig definierten Zielen, deren Erreichung der Erfolg ist. Unsere Kompetenz zeigen wir in Projekten, in Veröffentlichungen, in der Lehre und in der Weiterbildung.

Werte sind finanzieller, materieller und immaterieller Natur. Beispiele für Werte sind Themen der Perspektive fokussierter Normen (zum Beispiel Qualität, Umwelt, Energie usw. nach ISO) und Kategorien der Perspektive grundsätzlicher Standards (zum Besipiel Governance, Compliance, Strategie, Betrieb, und Finanzen).

Werte stehen im Interesse sowohl externer auch interner Stakeholder und Shareholder. Das sind unter anderem Eigentümer, Investoren, Top-Management / oberste Leitung, Mitarbeiter, Kunden, Umwelt, Zulieferer, Behörden und Partner. Interessen reichen von verbrieften Rechten über (zweiseitige) vertragliche Fremdverpflichtungen bis zu (einseitigen) erklärten Selbstverpflichtungen Das Wertemanagement bedient alle diese Interessen der Stakeholder und Shareholder in angemessener und systematischer Weise.

Werte sind Objekte des Wertemanagement und der Wertschöpfung der Unternehmen / Organisationen.

Werte unterliegen dem Wagnis mit seinen Antipoden Risiko und Chance.
Risiko ist ein virtuelles Szenario gefährdeter Werte infolge realer Gefahren und verknüpft diese mit möglichem zukünftigem und realem Schaden im Sinne einer Ursachen-Wirkungen Logik.

Risiko ist eine ungewisse und negative zukünftige Werteposition.

Chance ist eine ungewisse und positive, zukünftige Werteposition.

Risikomanagement ist Querschnittsmanagement, welche die Sicherung zukünftiger Werte zum Inhalt hat: Die Werte sind die aller Wertethemen und aller Wertekategorien. Die Anwendungen und Perspektiven reichen von differenzierten und teilheitlichen Einzelrisiko bis zum integriertem und ganzheitlichen Gesamtrisiko. Risikomanagement ist wie Chancenmanagement natürlicher Teil von Wertemanagement.

Information ist nicht nur aus Business 4.0 Konzepten wesentlich für Entscheidungen und Handlungen des Wertemanagements mit seinen antonymen Perspektiven Risiko und Chance. Informationsmanagement kann mit dem zyklischen OODA-Prozess gegenüber dem bekannten PDCA-Prozess intensiviert werden.

Schwerpunktthemen

Integriertes unternehmensweites Risikomanagement
zum Beispiel nach dem Konzept von COSO als Rahmen und der Norm der ISO 31000 als System und Prozess integriert mit der Wertschöpfung

Risikomanagement in Projekten
zum Beispiel nach den Grundsätzen, Leitlinien und Methoden der DIN / ISO und IEC Normen 62189, 31000, 31004, 31010

Compliance / Governance im Mittelstand
zum Beispiel aus den rechtlichen Anforderungen des Handelsgesetzbuchs, der Gesetze für bestimmte Unternehmensformen und der Gesetze und der Rechtsprechung für Datensicherheit

Risikomanagement integriert in ISO-Managementsysteme
zum Beispiel nach den Anforderungen aktueller Revisionen der ISO Normen 9001, 14001, 50001, 27001, 45001 etc.

Industrie 4.0 Programme

  • Industrie 4.0 - I Szenarioanalyse
  • Industrie 4.0 - II Strategie für den Mittelstand
  • Industrie 4.0 - III Transfer und Umsetzung

Checks (eintägig)

  • Steinbeis Risiko-Audit - Sind die relevanten Risiken erfasst?
  • Steinbeis Risikomanagement-Audit - Ist das vorhandene Risikomanagement angemessen, effektiv und effizient?
  • Steinbeis Risikomanagement-Empfehlung - Welches Risikomanagement ist angemessen?

Konzepte (mehrtägig)

  • Steinbeis Risikomanagement-Umsetzung
    • nach der ISO 31000 Risikomanagement-Norm
    • im Exzellenz-Modell der EFQM
    • mit einer Strategy Map / Balanced Score Card
  • Steinbeis Risikomanagement-Integration
    • Vertikale Integration I: zum Beispiel alle Risikomanagementaktivitäten in die ISO 31000 integrieren (unternehmensweites Risikomanagement)
    • Vertikale Integration II: zum Beispiel die speziellen Risikomanagementaktivitäten zu einem Thema (Qualität, Umwelt, Energie etc.) mit der ISO 31000 intensivieren (spezifisches Risikomanagement)

Seminare (mehrtägig)

Methoden und Werkzeuge des Risikomanagement unter Einbezug der Norm ISO 31010

Studiengänge, Vorlesungen

  • Risikomanagement ist Wertemanagement

Ein 20 Stunden-Kurs Kurs auf Deutsch oder Englisch aus aktuellen MBA-Studiengängen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz.

Medien

Steinbeis Transfer-Magazin

Steinbeis-Tagungsbände

  • Stresstest für Unternehmen (Steinbeis-Tag 2010)
  • Unternehmenskultur managen - die Führungsaufgabe (Steinbeis-Tag 2008)

Steinbeis-Edition

QR code
http://www.stw.de/su/657

Kontaktdaten

Goethestr. 121, D-63225 Langen
Telefon: +49 151 70440700
E-Mail: SU0657@stw.de
Transferunternehmer: Dr. Peter Meier
(Stand: 14.07.2024)

Seite teilen