Steinbeis-Transfer-Institut Berliner Institut für Gesellschaftsforschung

Dienstleistungsangebot

Das Institut will aus einer entscheidungsorientierten Perspektive Impulse für die Lösung gesellschaftlich relevanter Problemstellungen entwickeln. Basis ist dabei sowohl eine solide theoretische Grundlage als auch Excellenz in den empirischen Methoden.

In diesem Sinne bietet das Institut eine forschungs- und gleichzeitig problemlösungsorientierte Beratung für alle Institutionen aus Politik und Zivilgesellschaft, die an themeneinschlägigen Problemlösungen interessiert sind.

Schwerpunktthemen

Das Institut definiert sich weniger über Schwerpunktthemen als über Arbeitsprinzipien (empirisch, lösungsorientiert, effizienzorientiert). Themenfelder, die aktuell bearbeitet werden sind z. B. das Management der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung ethnischen Unternehmertums in Deutschland.

Projektbeispiele

  • Partizipation von Kindern und Jugendlichen (in Kooperation mit dem ZDF sowie der Bertelsmann-Stiftung)
  • Mehrjähriges Projekt zum Management der Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Medien

Steinbeis Transfer-Magazin

Familienfreundlichkeit wird messbar (Transfer 4/2014)
Experten an der SHB entwickeln Online-Instrument zum Vereinbarkeitscontrolling
Sammelband dokumentiert SHB-Forschungsprojekt (Transfer 3/2013)
Anforderungen kommunaler Bürgerkommunikation
Vereinbarkeit von Beruf und Familie (Transfer 1/2013)
Erfahrungsaustausch an der Steinbeis-Hochschule Berlin
Familienbewusstsein zahlt sich aus (Transfer 3/2012)
SHB-Stiftungslehrstuhl untersucht Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Österreich
SHB-Forschung zahlt sich aus (Transfer 3/2011)
Spendenübergabe an die Deutsche AIDS-Hilfe
So denken Entscheider (Transfer 1/2011)
SHB-Promovend untersucht Einflussfaktoren auf die Verteilung von Kommunikationsbudgets

Steinbeis-Edition

 

QR code
http://www.stw.de/su/1462

Kontaktdaten

Goltzstraße 5, D-10781 Berlin
Telefon: +49 30 293309-251
Fax: +49 30 293309-235
E-Mail: SU1462@stw.de
Transferunternehmer: Prof. Dr. Dr. Helmut Schneider
(Stand: 17.06.2020)

Seite teilen