Steinbeis-Tag 2019 | Werkstatt

ab 10:00 Uhr | Come together bei einem zweiten Frühstück im Hospitalhof Stuttgart

10:30 Uhr | Steinbeis-Tag 2019: Herzlich willkommen!

11:15-11:45 | Kurzvortrag | Mitarbeiterbindung und Wertehaltung

Darin sind sich Unternehmen und Arbeitnehmervertreter, Unternehmer und Arbeitnehmer, Forscher und Erforschte einig: Mitarbeiterbindung ist ein hohes Gut, eine unumgängliche Voraussetzung heutigen wirtschaftlichen Handelns. Die um sich greifende Digitalisierung in vielen Bereichen erfordert zudem Mitarbeiter mit Handlungskompetenzen gegenüber digitalen Geräten und Prozessen, oft als „digitale Kompetenzen“ bezeichnet. Werte sind Kerne von Kompetenzen. Ohne Werteorientierungen gibt es kein kompetentes Handeln. Da Werte aber nicht einfach gelernt werden können sondern emotional verinnerlicht, „interiorisiert“ werden müssen, ist das ganze Arsenal gezielter Werteentwicklung von Persönlichkeiten darauf hin zu durchmustern, welche dieser Entwicklungsprozesse gezielt für eine Mitarbeiterbindung genutzt werden können.

Referent: Prof. Dr. John Erpenbeck, Steinbeis School of International Business and Entrepreneurship GmbH

11:15-12:00 | Workshop | Steinbeis International: Global Testbeds

Steinbeis is and remains a decentralized network within a central framework. Specific services have to be realized within the individual Steinbeis Enterprises. In view of the challenges we face on the international stage, it is necessary to work together more closely to establish framework conditions in specific countries that facilitate the delivery of services. This also requires an (even stronger) approach toward collaboration, including services and products jointly delivered with international partners – and not just “classic exports.”

To support this path, we as HQ have decided to establish experimental frameworks in certain markets in the form of so-called  “global testbeds”. These will be set up in close cooperation with all active Steinbeisers and their partners. The Steinbeis brand should once again be perceived as an overall international hallmark – a brand that facilitates more effective delivery of decentralized Steinbeis success.

Presentation: Uwe Haug, Steinbeis Headquarters

11:15-12:15 | Workshop | Der Steinbeis Kooperationsindex InConnect: Innovation braucht Kooperation!

Wertschöpfung in Netzwerken gewinnt immer mehr an Bedeutung. Kooperationen und der dadurch entstehende Transferprozess zwischen den Beteiligten sind wesentliche Voraussetzungen für Wertschöpfung. In einem internen Steinbeis-Netzwerk-Projekt haben wir „InConnect“ entwickelt: einen Index, der Kooperationen von Unternehmen, Wissenschaftsinstitutionen und Regionen analysiert und Verbesserungspotenziale aufzeigt. Am Steinbeis-Tag geben wir Ihnen einen ersten Einblick in die wissenschaftlichen und praktischen Ansätze von InConnect. Wir stellen Ihnen vor, wie Sie als Steinbeiser ganz praktisch von diesem Werkzeug profitieren können und freuen uns auf die Diskussion mit Ihnen.

Moderation: Dr. Philipp Liedl, STASA Steinbeis Angewandte Systemanalyse GmbH; Dr. Jonathan Loeffler, Steinbeis 2i GmbH

11:15-12:15 | Kurzvortrag und Diskussion | Ein Kompass für Menschenkenntnis: Das Riemann-Thomann-Modell

Menschen „ticken“ unterschiedlich. Im Alltag ist es hilfreich zu verstehen, wie der andere tickt, denn das nimmt viel Konfliktpotenzial aus dem Miteinander. Das Riemann-Thomann-Modell erklärt, welche Bedürfnisse und Grenzen Menschen haben, was sie antreibt, behindert oder unter Stress setzt und aus welchen Motiven oder Ängsten heraus sie handeln. Es hilft auch dabei, Menschen gezielt bei der persönlichen Weiterentwicklung zu unterstützen und die richtigen potenziellen Mitarbeiter für einen Arbeitsplatz auszuwählen. Der Workshop gibt einen kurzen Überblick über den Ansatz des Modells und seine Möglichkeiten.

Moderation: Ute Villing, Steinbeis-Transfer-Institut Business School Alb-Schwarzwald

11:15-12:45 | Workshop | KI begreifen

Künstliche Intelligenz (KI) ist in letzter Zeit zu einem Buzzword geworden: Es gibt kaum ein neues Produkt aus der Technikbranche, das nicht mit KI-Fähigkeiten beworben wird. Das Team des Ferdinand-Steinbeis-Instituts lädt Sie ein, gemeinsam einen Schritt zurück zu machen und zu analysieren, wo wir im Moment stehen und wohin die Reise geht.

Moderation: Team des Ferdinand-Steinbeis-Instituts der Steinbeis-Stiftung

11:15-12:15 | Workshop | Prototyping Digitaler Services - Ideen begreifbar machen

Die Digitalisierung von Produkten und Prozessen ermöglicht den Zugang zu einer Fülle von Daten. Um daraus innovative Services zu entwickeln, die am Markt erfolgreich sind oder interne Prozesse verbessern, werden ganz spezifische Methoden benötigt. Um die Ideen begreifbar zu machen, die Machbarkeit abzuschätzen und das Zusammenwirken der Prozessschritte, Elemente und Partner zu verdeutlichen, werden ganz spezifische Prototypen eingesetzt. Die Teilnehmer lernen verschiedene Formen von Prototypen kennen und wenden diese auf eigene Smart Services an.

Moderation: Prof. Dr. Claas Christian Wuttke, Steinbeis-Transferzentrum Digitale Services - Innovation und Entwicklung

11:15-12:45 | Infoveranstaltung | Fragen rund um's Rechnungswesen

Das Team Rechnungswesen steht Ihnen Rede und Antwort zu sämtlichen Fragen rund um die Buchhaltung Ihres Steinbeis-Unternehmens. Wir informieren Sie über die neue Organisation des Rechnungswesens in der Zentrale und geben einen Überblick über DATEV, die damit verbundene Prozessdigitalisierung und Änderungen in der Zusammenarbeit und dem Berichtswesen. Außerdem bekommen Sie einen Einblick in Änderungen in der Bilanzierung 2019 und den Umgang mit alten Kundenforderungen.

Moderation: Team Rechnungswesen der Steinbeis-Zentrale

12:15-13:15 | Vortrag und Diskussion | Plattform Business – Business Plattform. Die neue Art, wie Organisationen sich für die nächsten Jahrzehnte organisieren und Talente halten.

Andreas Renner ist Mitgründer von „The Giants Walk“ und erklärt basierend auf diesen Erfahrungen neue Formen der Hybriden Organisationsstruktur. Er stellt Ansätze vor, wie sich Unternehmen als Ökosystem zukünftig strategisch verstehen und diskutiert mit den Teilnehmern Chancen und Risiken für Mitarbeitende und Talente: Welche Herausforderungen haben innovative Hybride Organisationsformen? Was können Sie als Beraterin und Berater zukünftig anders machen? Vor welchen Herausforderungen stehen CEO und HR Verantwortliche? Andreas Renner stellt nicht nur Ergebnisse aus der letzten Talents Studie des Steinbeis-Beratungszentrums Institute for Effective Management vor, sondern gibt auch Einblicke in „The Giants Walk“ und erläutert anhand von Fallbeispielen, wie die Umsetzung in der Praxis aussieht.

Moderation: Andreas Renner, Steinbeis-Beratungszentrum Institute for Effective Management

13:30-14:30 | Vortrag | Digitalisierung neu denken. Analysen, Beispiele und Prognosen

Ein mehr als 50 Jahre altes Zitat des Autors, Filmemachers und Künstlers Guy Debord verdeutlicht ein Problem unserer Zeit in überraschender Deutlichkeit: "Genau dann, wenn die Masse der Gerätschaften in Richtung Infantilität wandert, wird das Infantile selbst eine Gewohnheit". Die Digitalisierung schreitet dynamisch voran und mit ihr das rasch wachsende Sortiment neuer Applikationen und Technologien. Gleichzeitig spüren wir Menschen aber, dass viele Angebote uns eher überfordern, ungewollten Einfluss auf unser Leben nehmen oder schlicht keinen vernünftigen Mehrwert bieten. Diese Fehlentwicklung gilt es also zu hinterfragen, um künftig mit neuen, anthropotechnologischen Ansätzen zu besseren Resultaten zu gelangen. Der Vortrag wird sich mit der genannten Problematik auseinandersetzen und anhand von
Projektbeispielen Anregungen für fortschrittliche und dem Menschen zugewandte Ergebnisse liefern.

Moderation: Prof. Erich Schöls, Steinbeis-Forschungszentrum Design und Systeme

13:30-14:30 | Diskussionsrunde | KISS-Dating. Von der Mitarbeiterbindung zur Beraterbindung

Vertrauen ist entscheidend für eine zielführende gegenseitige Empfehlungs- bzw. Kooperationsphilosophie unter Steinbeis-Beratern. Wir, die Steinbeis Consulting Group Personal SCGP, vertrauen Ihnen unsere Handlungsfelder und Kernkompetenzen an und hoffen auf einen offenen Austausch mit Ihnen & Ihren Handlungsfeldern. KISS = Kennenlernen ist sichere Supportbasis.

Moderation: Steinbeis Consulting Group Personal

13:30-14:30 | Kurzvortrag | Die Betriebliche Altersversorgung als Win-Win-Modell

Die Betriebliche Altersversorgung als verpflichtendes und auch sehr komplexes Instrument ist für die Arbeitgeber mindestens ab 2019 ein zentrales Thema. Die gesetzlichen Anforderungen sind hoch - gleichzeitig beteiligt sich der Arbeitergeber an der Zukunftssicherung des Arbeitnehmers. Er kann so als innovativer Arbeitgeber soziale Verantwortung demonstrieren und Wettbewerbsvorteile im Ringen um qualifizierte Mitarbeiter generieren.

In einem kurzweiligen Vortrag informiert Sie Dipl. Wirtsch.-Ing Klaus Graumann, gerichtlich zugelassener Rentenberater und Sachverständiger bAV (DGSV), über die gesetzlichen Rahmenbedingungen, über die Umsetzung im Steinbeis-Verbund, über Praxisbeispiele für eine betriebliche Altersversorgung mit starker Mitarbeiterbindung und über „Fallstricke“ aus der Praxis im Umgang mit der bAV.

Wir laden Sie zu diesem Vortrag ein. Klaus Graumann ist als Ansprechpartner vor dem Vortrag am Info-Stand Personalwesen/bAV-Dienstleistung und im Anschluss an seinen Vortrag gerne für Fragen für Sie da.

Moderation: Klaus Graumann; Team Personal der Steinbeis-Zentrale

13:45-14:15 | Kurzvortrag | VUCA: Wie die Digitalisierung die Rahmenbedingungen für Unternehmen und Mitarbeiter verändert

Die letzten Jahre sind durch eine immer schnellere Entwicklung in vielen Bereichen wirtschaftlichen (und gesellschaftlichen) Handelns gekennzeichnet. Auch dadurch wird die Vorhersage der Zukunft immer schwieriger. Der Kurzvortrag beleuchtet eine Auswahl damit verbundener Veränderungen, deren Treiber und was das für die Prozesse und Menschen in Unternehmen bedeuten kann. Jürgen Abendschein zeigt größere Entwicklungen auf, die erwartungsgemäß eine besondere Rolle spielen werden. Er geht auf Megatrends und konkrete Treiber für die zunehmende Volatilität und Komplexität unserer Welt ein. Im Fokus stehen zwei Technologien, die von der Digitalisierung als einem der Treiber ermöglich werden: Robotik und selbstgesteuerte Maschinensysteme sowie künstliche Intelligenz.

Moderation: Prof. Dr. Jürgen Abendschein, Steinbeis-Hochschule

14:00-15:30 | Workshop | New Work in a Nutshell

Die Digitalisierung, der globale Wettbewerb und nicht zuletzt die veränderten Erwartungen der Mitarbeiter an ihre Arbeit: New Work versucht auf diese Herausforderungen Antworten zu finden – beispielsweise mit flexiblen Arbeitszeiten und -räumen, selbstorganisierten Teams oder dem Abschied von alten Führungsverständnissen. In diesem Workshop sollen die Dimensionen von New Work aufgezeigt und anhand von konkreten Praxisbeispielen aus Organisationen veranschaulicht werden. In der anschließenden praktischen Einheit reflektieren die Teilnehmenden ihren eigenen Arbeitskontext vor dem Hintergrund des Gelernten.

Moderation: Larissa Lang, bwcon GmbH

14:00-16:00 | Kreativ-Workshop | Die Zukunft des maschinellen Lernens unter Anwendung der Methodik und der Materialien von LEGO® SERIOUS PLAY®

In diesem Workshop werden die Teilnehmer aktiv gefordert: Unter Zuhilfenahme der Methodik und der Materialien von LEGO® SERIOUS PLAY® werden Ideen und Szenarien entwickelt, wie die Zukunft der KI und des maschinellen Lernens aussehen kann. Mit der intuitiven Methodik wird die Kreativität gefördert und die gestalteten Ideen konkret greifbar. So entstehen in kürzester Zeit im reinsten Wortsinne „handhabbare“ Modelle zur zukünftigen Ausgestaltung der Thematik. Die Teilnehmer sollten sich auf eine schnelle, spannende, spielerische und kreative Herausforderung einstellen. „Denken mit den Händen“ ist das Motto dieses Workshops!

Moderation: Patrick Brauckmann, Steinbeis-Beratungszentrum Corporate.Business.Gaming.

14:30-15:30 | Talkrunde | Recruiting und Mitarbeiterbindung - Erkenntnisse und zeitgemäße Denkanstöße aus der Praxis

Wettbewerbsfähigkeit und Innovationsvermögen auf Unternehmensseite und eine befriedigende und existenzsichernde Beschäftigung auf Mitarbeiter- und Bewerberseite sind untrennbar mit der Gewinnung und Bindung von Arbeitnehmern verbunden. In diesem Kontext zeichnet sich immer klarer ein Wertewandel ab, der aus Sicht der Personalwissenschaftlerin Prof. Dr. Jutta Rump zu einem festen Bestandteil strategischen Vorgehens in Unternehmen führt. In einer Talkrunde beleuchten Elke Kirchner und Jutta Krauss gemeinsam mit weiteren Steinbeisern unterschiedliche Perspektiven, präzisieren Erkenntnisse und diskutieren neue Impulse.

Moderation: Elke Kirchner und Judith Krauss, Steinbeis-Beratungszentrum Gesunde Organisationen

14:45-15:15 | Vortrag | Personalbindung und Personalentwicklung

Um den zukünftigen Herausforderungen des Nachwuchs- und Fachkräftemangels aktiv entgegenzutreten, wird insbesondere die geeignete Rekrutierung neuer Mitarbeiter und die Personalentwicklung aktueller Mitarbeiter stets relevanter. Das Personalmanagement eines Steinbeis-Unternehmens muss zu jeder Zeit sicherstellen, dass die richtigen Mitarbeiter mit den richtigen Fähigkeiten und Kenntnissen an der richtigen Stelle verfügbar sind. Trotz dieser Entwicklung verfügen nur wenige Steinbeis-Unternehmen über Personalentwicklungs- oder Mitarbeiterbindungsstrategien. Strategische Personalkonzepte im Sinne von Personalentwicklung und Nachwuchsbindung stellen die Weichen für ein erfolgreiches Unternehmen. Dr.-Ing. Walter Beck stellt Ihnen vor, wie Sie als Steinbeiser geeignete Personalbindungs- und -entwicklungsstrategien in Ihrem Unternehmen etablieren können.

Moderation: Dr.-Ing. Walter Beck, SCMT GmbH

14:45-15:45 | Interaktiver Vortrag | Data Science in KMU einfach umsetzen: Vier Maßnahmen zum nachhaltigen Innovieren

Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben ist Kreativität, Innovativität und oftmals auch schnelle Aktionsfähigkeit gefragt. Diese Fähigkeiten basieren u. a. auf einem effizienten und effektiven Wissensmanagement. Quelle von Wissen sind Daten, die innerhalb und außerhalb von Unternehmen zirkulieren. In diesem interaktiven Vortrag erfahren Sie:

  • welche Daten innovationsrelevant sind
  • mit welchen Tools Sie diese Daten erfassen und analysieren können sowie
  • welche strategischen und operativen Maßnahmen Sie daraus für Ihr Unternehmen ableiten können.

Die Veranstaltung richtet sich an KMU oder an Steinbeis-Unternehmen, die ihre Kunden künftig in Bezug auf Innovation und Data Science unterstützen wollen. Teilnehmer können Gerrit Jochims vorab Fragen oder Anwendungsprobleme per E-Mail (gerrit.jochims@idea-champ.com) zukommen lassen. Diese werden im Vortrag aufgegriffen, um die Inhalte des Vortrags exemplarisch zu veranschaulichen.

Moderation: Gerrit Jochims, Steinbeis-Beratungszentrum Scitocon

15:00-16:00 | Workshop | Anleitung zur mathematischen Optimierung technischer Systeme

Viele Unternehmen sind laufend damit beschäftigt, ihre Produktion, ihre Anlagen und ihre Prozesse zu „optimieren“. Die deutsche Akademie für Technikwissenschaften acatech nennt „selbstoptimierende Systeme“ als höchste Stufe der Digitalisierung im Rahmen von Industrie 4.0. Aber was bedeutet eigentlich ein technisches System zu „optimieren“? In der Praxis wird der Begriff „optimieren“ häufig als etwas „systematisch verbessern“ interpretiert. Die Mathematik geht darüber hinaus und bietet mit der „Mathematischen Optimierung“ rigorose und theoretisch abgesicherte Methoden, um nicht nur eine bessere, sondern die beste Lösung für eine Problemstellung zu finden. Nach dem Motto „Nichts ist praktischer als eine gute Theorie“ gib dieser Workshop Antworten auf Fragen wie

  • Für welche technischen Aufgabenstellungen eignet sich die mathematische Optimierung?
  • Wie wird sie praktisch angewendet und welche Ergebnisse sind zu erwarten?
  • Wie finde ich heraus, ob meine Aufgabenstellung durch mathematische Optimierung gelöst werden kann?

Moderation: Prof. Dr.-Ing. Guido Sand, Steinbeis-Transferzentrum Modellierung und Optimierung technischer Systeme

16:00 | Ende Tagesprogramm im Hospitalhof

Seite teilen