Hack the Craftsmen's Quests

Die Arbeitswelt verändert sich durch die Digitalisierung grundlegend. Für viele Handwerksbetriebe stellen eine hohe Marktdynamik und neue Technologien große Herausforderungen dar. Sowohl in der Start-up-Szene als auch in der Industrie sind Themen wie Internet of Things (IoT), Blockchain und künstliche Intelligenz (KI) in aller Munde. Doch was steckt hinter diesen Technologien und gibt es für sie auch im Handwerk Anwendungsbereiche? Dieser Frage widmet sich vom 6. bis 8. März 2020 die Veranstaltung Hack the Craftsmen‘s Quests auf dem Bildungscampus in Heilbronn. Gruppen aus Studierenden und Promovierenden werden während des dreitägigen Events konkrete Problemstellungen aus Handwerksbetrieben nutzen, um innovative Lösungen mit Technologien wie IoT, Blockchain und KI zu entwickeln. Regionale und überregionale Unternehmen stellen den Studierendengruppen ihre Technologien und Expertenunterstützung zur Verfügung, um gemeinsam die Problemstellungen von Handwerksbetrieben zu bearbeiten.

Was ist ein Co-Hackathon?

Ziel von Hack the Craftsmen’s Quests ist es, gemeinsam alle gestellten Herausforderungen bestmöglich zu lösen. Dafür arbeiten die Studierenden in Gruppen interdisziplinär zusammen, kooperieren und unterstützen sich aber auch gruppenübergreifend – aus einem Hackathon wird ein Co(operative)-Hackathon. Dazu stellen alle Gruppen am zweiten Tag des Events ihren Zwischenstand im Plenum vor. Sie können auch aufzeigen an welcher Stelle es noch stockt und wo sie Hilfe brauchen. Teilnehmer mit dem gesuchten Know-how werden zu Supportern und tauschen temporär die Gruppe, um sich gegenseitig zu unterstützen.

Wer kann wie mitmachen?

Handwerksbetrieb

Sie sind im Handwerk tätig und stehen in Ihrem Arbeitsalltag vor einer Herausforderung, die mit der digitalen Transformation zusammenhängt oder mit Hilfe digitaler Technologien gemeistert werden könnte? Sie fragen sich, ob Technologien, wie Internet of Things (IoT), Blockchain und Künstliche Intelligenz (KI), für Ihren Arbeitsalltag relevant sind oder ihn sogar erleichtern können? Dann bewerben Sie sich mit Ihrer Herausforderung und ergreifen Sie die Chance, pfiffige Lösungsansätze von Studierenden und Promovierenden zu erhalten, neue Perspektiven auf Problemstellungen aus dem eigenen Betrieb zu gewinnen und sich mit anderen Unternehmern auszutauschen.

Hier geht es zur Bewerbung für Handwerker.

Flyer zum Download

Studierende und Promovierende

Du studierst oder promovierst im Bereich Informatik, Technologiemanagement, Maschinenbau, Elektrotechnik o. ä. und interessierst dich für Technologien wie IoT, Blockchain und KI und reale Problemstellungen aus der Wirtschaft? Dann sei dabei und unterstütze Handwerksbetriebe mit innovativen Lösungen.

Unternehmen

Sie suchen neue Anwendungsfelder für Ihre Technologie und möchten sich mit potentiellen Fachkräften vernetzen. Dann stellen Sie bei Hack the Craftsmen’s Quests Ihre Technologie zur Verfügung und unterstützen Sie Studierende dabei, innovative Lösungen für das Handwerk zu entwickeln. Wenn Sie mitmachen möchten, melden Sie sich gerne direkt bei uns.

Flyer zum Download

Programm | Freitag, 06.03.2020

10:00

Get together

11:00

Begrüßung

 Oskar Vogel (Hauptgeschäftsführer Baden-Württembergischer Handwerkstag e.V.)

11:30

Vorstellung der HackQuests durch Handwerker & Austausch

13:00

Mittagspause & Buffet

14:00

Vorstellung der Technologieunternehmen

15:00

Gruppenbildung

15:30

Programmieren & Entwickeln

17:00

IIC WinterSchool Ergebnisvorstellung & Austausch

18:30

Abendessen

19:30 - 24:00

Programmieren & Entwickeln

Programm | Samstag, 07.03.2020

08:00

Get together

ab 09:00

Programmieren & Frühstückssnacks

12:00

Mittagspause & Buffet

14:00

Präsentation des Zwischenstandes & "Find your Supporter"

15:00

Programmieren & Entwickeln

18:30

Yoga & Relax

19:00

Abendessen

Programm | Sonntag, 08.03.2020

08:00

Get together

ab 09:00

Programmieren & Frühstückssnacks

12:00

Mittagspause & Buffet

13:00

Programmieren & Entwickeln

14:00

Vorstellung der Ergebnisse & Diskussion

15:30

Preisverleihung & Ausklang

16:30

Ende des Events

Kontakt

Anna Rauhut  ▪  Ferdinand-Steinbeis-Institut (Stuttgart)  ▪  anna.rauhut@steinbeis.de

Daniel Burkhardt  ▪  Ferdinand-Steinbeis-Institut (Stuttgart)  ▪  daniel.burkhardt@steinbeis.de  ▪  +49 711 1839-632

Weitere Informationen

Seite teilen