Focus Open 2009 für ResoScan

SHB-Student entwickelt preisgekröntes Laborsystem

Hans-Jörg Merath ist Mitinhaber der merath metallsysteme GmbH und verantwortlich für den Vertrieb. Nach seinem Studium der Fertigungstechnik und einigen Jahren Berufserfahrung hat er sich für das Studium zum Executive MBA General Management der Steinbeis-Hochschule Berlin entschieden und arbeitet aktuell an seiner Master Thesis, in der es unter anderem um Business Development und Strategiefokussierung geht. In diesem Kontext entstand auch das Projekt ResoScan, das mit dem internationalen Designpreis Baden-Württemberg „Focus Open 2009“ ausgezeichnet wurde.

Die merath metallsysteme GmbH mit Sitz in Waiblingen bei Stuttgart entwickelt und produziert Mechanik für die Industrieelektronik und Datentechnik. Partnerschaftliche Zusammenarbeit von KMU in einer Win- Win-Situation ist eine Stoßrichtung, die das Unternehmen zukünftig angehen möchte. In Zusammenarbeit mit Industriedesignern und Elektronikentwicklern entstehen so neue Systemlösungen mit einem echten Mehrwert für den Kunden. Ein Beispiel dafür ist das von Hans-Jörg Merath mitentwickelte Projekt ResoScan, das jetzt durch den Internationalen Designpreis Baden-Württemberg „Focus Open 2009“ gewissermaßen Vorschusslorbeeren erhielt.

Die merath metallsysteme GmbH arbeitete im Rahmen dieses Projektes mit der Firma TF Instruments aus Heidelberg und dem Designbüro bgp design aus Stuttgart zusammen. Die von TF Instruments entwickelte, mit mehr als 60 Patenten geschützte, Ultraschall Resonator-Technologie stellt ein neues, hoch sensitives Prinzip zur Charakterisierung von Flüssigkeiten und darin gelösten oder suspendierten Teilchen dar. Es wird in der chemischen, pharmazeutischen und kosmetischen Industrie an gewendet. Dieses neue Verfahren ist die technologische Grundlage des Laborsystems ResoScan, dessen innovatives Systemdesign von bgp design entworfen, gestaltet und konstruiert und mit dem internationalen Designpreis Baden-Württemberg „Focus Open 2009“ ausgezeichnet wurde. Die merath metallsysteme GmbH übernahm die bgp design Daten und realisierte das Gerätechassis als Komplettlieferant aller Gehäusekomponenten.

Durch die intensive und partnerschaftliche Zusammenarbeit aller beteiligten Unternehmen konnte der ResoScan in einem sehr engen Zeit- und Kostenrahmen perfekt umgesetzt werden.

Kontakt

Carsten Stehle
School of Management and Technology an der Steinbeis-Hochschule Berlin
(Berlin/Filderstadt)
carsten.stehle@stw.de

Hans-Jörg Merath
merath metallsysteme GmbH (Waiblingen)
merath.hj@merath.com

bgp design (Stuttgart)
info@bgp-design.com

Seite teilen