Wissenstransfer international

Berufsausbildung in der georgischen Weinwirtschaft

Die parallele Ausbildung im Betrieb und an einer Berufsschule oder an einer Berufsakademie ist eine besondere Stärke des Standortes Deutschland, da sie Theorie und Praxis vereint. Von dieser deutschen Expertise in der Aus- und Weiterbildung kann die georgische Weinwirtschaft nun profitieren: Das Steinbeis-Innovationszentrum Weinwirtschaft an der Hochschule Heilbronn bietet speziell für die Weinwirtschaft einen breiten Wissenstransfer einschließlich Beratung an. Das Projekt „Qualifizierung von Betriebsinhabern und Aufbau einer dualen Berufsausbildung im Weinbau in Georgien“ forciert die Implementierung des dualen Berufsbildungskonzeptes in der georgischen Weinwirtschaft, um die Berufsausbildung in Georgien in Anlehnung an das in Deutschland bewährte System zu modernisieren.

Ziele des deutsch-georgischen Ausbildungsprojektes sind unter anderem die Schaffung von Partnerschaften zwischen öffentlichen Bildungseinrichtungen und Privatunternehmen der georgischen Weinwirtschaft nach deutschem Muster sowie die Verbesserung der Berufsbildungssituation und das Erstellen von Unterrichtsmaterial. Darüber hinaus umfasst die Initiative die Einführung der dualen Ausbildung von Winzern und Weinküfern sowie die Weiterbildung und Qualifizierung von Betriebsleitern.

Hinsichtlich der Basisausbildung und Qualifizierung der Führungskräfte im Bereich des Weinbaus und der Weinverarbeitung hat Georgien große Defizite, denn seit dem Umbruch sind die zuvor vorhandenen Ausbildungsstätten aus Mangel an Lehrkräften und der nötigen Unterstützung geschlossen worden. Um die Defizite in der beruflichen Bildung in einer der wichtigsten Wirtschaftsbranchen Georgiens zu beseitigen, haben die Experten des Steinbeis-Innovationszentrums im Rahmen des Projektes die zweijährige duale Berufsausbildung im Bereich Weinbau und Kellerwirtschaft im Zentrum für die berufliche Bildung von Kachreti eingeführt. Die theoretische Ausbildung wird auf der Grundlage der deutschen Fachliteratur durchgeführt, die ins Georgische übersetzt und mit den georgischen Gegebenheiten in Einklang gebracht wurde. Die betriebliche Ausbildung erfolgt in den im Rahmen des Projektes akquirierten Weinbaubetrieben, die als potenzielle Arbeitgeber den jungen Menschen der Region nach dem Abschluss ihrer Ausbildung berufliche Perspektive bieten. Diese Betriebe benötigen allerdings die fachliche Unterstützung vor allem für die Betriebsleiter, die die Auszubildenden in die betriebliche Praxis einweisen sollen. Die organisierten Seminare und Weiterbildungsmaß- nahmen durch die Fachexperten aus Deutschland vor Ort in Georgien und in Deutschland haben den Fachlehrern der berufsbildenden Schulen und den Betriebsleitern der am Projekt beteiligten Kellereien neue Ideen gebracht. Diese gewonnenen neuen Erkenntnisse können nun an die Auszubildenden in Georgien weiter gegeben werden, der Wissenstransfer kann intensiviert werden.

Durch das deutsche Ausbildungswesen wird sukzessive die langfristige Effizienz der wichtigsten Wirtschaftsbranche des Landes steigen und auch eine unabdingbare Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung der Weinwirtschaft geschaffen. Die Synergien des Projektes werden auf andere Programme der beruflichen Bildung des Landes übertragen, das duale System wird auch in andere Branchen übernommen. Darüber hinaus sollen die während des Projekts gewonnenen Erkenntnisse weiter entwickelt und in Bereichen des Agrar- und Ernährungssektors in anderen Ländern der Kaukasus-Region umgesetzt werden. Die Übertragung des Projektes und damit des Systems auf andere Länder in der Kaukasus-Region ist aufgrund der vorhandenen Defizite dort in der Basisausbildung und Qualifizierung der Führungskräfte erstrebenswert. Für die Schwellenländer ist die Übernahme der dualen Berufsausbildung schlechthin eine Chance, die Qualifikation der Arbeitnehmer zu heben, deren Arbeitsmarktfähigkeit zu verbessern und ihnen damit neue Lebensperspektiven zu geben.

Kontakt

Prof. Dr. Ruth Fleuchaus
Prof. Dr. Armin Gemmrich
Sophie Ghvanidze
Steinbeis-Innovationszentrum Weinwirtschaft (Heilbronn)
su1179@stw.de

Seite teilen