BACKBONE - E-Learning für modernen Fremdsprachenunterricht

Steinbeis-Kooperation mit Bildungseinrichtungen in sieben europäischen Ländern

BACKBONE ist ein von der Europäischen Kommission gefördertes Verbundprojekt mit Partnern in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Polen, Spanien und der Türkei. Eine Moodle-basierte E-Learning-Plattform erschließt neue Wege des E-Learning und Blended Learning für Schule, Universität und berufliche Erwachsenenbildung. Leitendes didaktisches Prinzip ist die Integration von sprachlichem und inhaltlichem Lernen (CLIL) in eine konstruktivistisch geprägte Sprachlernumgebung. Das Steinbeis-Transferzentrum Sprachlernmedien ist einer der beiden deutschen Partner im Projekt.

In europäischen Ländern werden Sachfächer wie Geschichte oder Biologie zunehmend in einer Fremdsprache – vorzugsweise Englisch – unterrichtet. Dieses didaktische Konzept ist als „bilingualer Sachfachunterricht“ bekannt und gehört zu dem übergreifenden Konzept des „Content and Language Integrated Learning" (CLIL). Hierbei steht das inhaltliche Lernen im Vordergrund; die Fremdsprache wird als Arbeitssprache eingesetzt. Das Fremdsprachenlernen erfolgt damit in einem authentischen Verwendungskontext unter realen Kommunikationsbedingungen.

Das sprachdidaktische Potenzial von CLIL erstreckt sich auf die Förderung der allgemeinen Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit, eine wachsende Selbstverständlichkeit im Umgang mit der Fremdsprache sowie die Entwicklung einer inhalts- und fachorientierten fremdsprachlichen Kommunikationskompetenz. In der Schule findet CLIL nicht nur im bilingualen Sachfachunterricht Anwendung sondern auch im allgemeinen Fremdsprachenunterricht in Verbindung mit kulturell-landeskundlichen oder literarischen Lernzielen.

Entscheidend für den Erfolg eines Lernkonzeptes, das Sprache und Inhalte didaktisch integriert, sind die den Lehrern und Schülern zugänglichen Lernmaterialien sowie die darauf aufbauenden Lernaktivitäten. Dem E-Learning fällt hierbei eine bedeutende strategische Rolle zu. Die im BACKBONE-Projekt entwickelten CLIL-Ressourcen basieren auf Video-Interviews in den Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Polnisch, Spanisch und Türkisch sowie in europäischen Ausprägungen von Englisch als Lingua Franca (ELF). Ein Korpus umfasst jeweils zwischen 25 und 50 Interviews. Die durchschnittlich 10-minütigen BACKBONE-Interviews wurden umgangssprachlich transkribiert, in thematische Abschnitte unterteilt sowie mittels thematisch-inhaltlicher und sprachlicher Beschreibungskategorien annotiert. Zu einzelnen Themen und Interviewabschnitten wurden zudem Sprachlernmodule und Anleitungen für kommunikativ-explorative Übungsaktivitäten entwickelt.

Die Interviews und Lernmaterialien sind auf der BACKBONE-Website frei zugänglich. Das im Projekt entwickelte BACKBONE-Suchinterface unterstützt flexible, didaktisch geleitete Suchprozesse mit thematischen und sprachlichen Kategorien sowie mit einzelnen Wörtern und Wortverbindungen. In didaktisch erprobten, Moodle-basierten Modellkursen wird gezeigt, wie die BACKBONESuchfunde sich in einer eLearning-Umgebung mittels Foren, Chats oder Wikis für individuelle und kollaborative Lernaktivitäten einsetzen lassen. Die Werkzeuge zur Erstellung und didaktischen Erschließung multimedialer Web-Ressourcen umfassen neben dem BACKBONE-Suchinterface auch Anwendungsprogramme für die Video/Audio-Transkription, die kollaborative thematischsprachliche Annotation der Transkripte sowie für die Web-Verwaltung der Lernmaterialien. Die BACKBONE-Werkzeuge sind für die „Do it Yourself“-Unterstützung konzipiert und werden im Rahmen einer Open-Source zur Verfügung gestellt.

Seite teilen