Ein Zahnarzt mit der etwas anderen Geschäftsidee

Steinbeis-Exi-Gutschein ermöglicht professionellen Start

Nach der Anerkennung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie und erster Berufserfahrung am Universitätsklinikum Heidelberg entschloss sich Dr. Martin Lampmann, den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen und eine eigene Praxis für Oralchirurgie zu gründen. Schnell war klar: dafür war zusätzliche betriebswirtschaftliche Kompetenz notwendig. Die Steinbeis-Exi-Gutscheine ermöglichten dem Gründer, professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen.

„Ich war mir sicher, dass mein Konzept funktionieren würde“, sagt Martin Lampmann rückblickend. „Schließlich wollte ich keine durchschnittliche Zahnarztpraxis eröffnen, sondern eine rein oralchirurgische mit Schwerpunkt Implantologie. Sowohl in der Organisation als auch in der technischen Ausstattung setzte ich auf Digitalisierung, 3-D-Röntgenbilder und die digitalisierte Implantatplanung.“ Der junge Zahnarzt erkannte allerdings schnell, dass die Vision einer hochmodernen auf Oralchirurgie spezialisierten Praxis nicht ausreichte, um die Banken zu überzeugen – wie von jedem Gründer wird auch von einem Zahnarzt ein aussagekräftiger Businessplan erwartet. „Leider wird im zahnmedizinischen Studium nur wenig Wert auf die Vermittlung betriebswirtschaftlicher Kenntnisse gelegt. Deshalb brauchte ich Unterstützung, doch meine Mittel waren knapp“, erläutert der junge Existenzgründer. Eine private Empfehlung machte ihn auf Markus Schäfer aufmerksam, der ihm die Exi-Gründungsgutscheine empfahl. Markus Schäfer ist als Steinbeis-Berater tätig und gleichzeitig Vorstand der Leonberger Advico AG. Mit seinem Team ist er auf Gründungsberatung und -finanzierung spezialisiert. Im Rahmen des vom Europäischen Sozialfonds und des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft finanzierten Förderprogramms der Exi-Gründungsgutscheine werden Gründer bei der Entwicklung und Umsetzung ihres Gründungsvorhabens unterstützt.

Martin Lampmann nahm die Kompaktberatung als auch die Intensivberatung in Anspruch. Die kostenlose Kompaktberatung gibt dem Existenzgründer in der Vorgründungsphase in bis zu acht Stunden ein Feedback zu Themen wie Produkte, Markt, Kunden und Organisation. Die anschließende Intensivberatung, in der ein Businessplan erstellt wird, umfasst bis zu zehn Tage. Der Gründer bezahlt nur einen Eigenteil von 20 Prozent, maximal 160 Euro pro Tag plus Mehrwertsteuer. „Ein gewaltiger Unterschied, ob man 800 oder nur 160 Euro pro Tag bezahlen muss“, betont Martin Lampmann. „Der weit höhere Nutzen liegt allerdings im Austausch mit den Profis. Ich war durch die Beratung gezwungen, mein Geschäftsmodell bis ins Detail zu durchdenken und mich auch mit Dingen intensiv zu befassen, die ich zuvor gar nicht auf dem Schirm hatte wie Stärken-Schwächen-Analyse, Standortwahl, Marktvolumen und Wettbewerb.“ Die Analyse der Zielgruppen und des Marktvolumens untermauerte die Idee des Gründers eindrucksvoll: sie ergab beispielsweise, dass in Stuttgart für die Implantologie bei den ab 45-Jährigen ein Marktvolumen von über 105 Millionen Euro besteht.

Der detaillierte Businessplan inklusive Umsatz-, Budget- und Liquiditätsplanung für drei Jahre überzeugte die Banken – Martin Lampmann konnte im April 2013 seine Praxis in Stuttgart eröffnen. Es läuft noch nicht alles ganz nach Plan, doch Lampmann ist zuversichtlich, dass seine Praxis ein Erfolg wird. „Durch die vorausschauende Planung habe ich stets eine Kontrolle darüber, was gut läuft und wo noch mehr Anstrengungen erforderlich sind. Die Beratung und die Erstellung des Businessplans mit Unterstützung durch Steinbeis sind mir noch heute nützlich, denn ich kann etwas mit den Daten anfangen, die mir der Steuerberater präsentiert“, betont der Zahnarzt. „Schon aus diesem Grund würde ich jedem Gründer empfehlen, sich professionelle Beratung mit ins Boot zu holen. Nicht unterschätzen sollte man auch, dass der kritische Blick eines Dritten das eigene Projekt verbessert und den Start sicherer macht.“

Kontakt

Markus Schäfer
Steinbeis-Beratungszentrum Existenzgründung (Stuttgart)
markus.schaefer@stw.de

Dr. Martin Lampmann
Oralchirurgie am Wallgraben (Stuttgart)
info@oralchirurgie-wallgraben.de

Seite teilen