Steinbeis Consulting Studie mit den Wirtschaftsjunioren Deutschland

Studie „Arbeitswelt.Arbeitszufriedenheit.Lebensglück.“

Die Studie untersuchte wahrgenommene Veränderungen der Arbeitswelt aus Sicht junger Führungskräfte und Unternehmer sowie ihr Einfluss auf deren Arbeits- und Lebenszufriedenheit.

Die Studie wurde von Prof. Dr. Konrad Zerr, Leiter des Steinbeis-Beratungszentrums MIC (Marketing – Intelligence – Consulting) und Professor an der Hochschule Pforzheim, erstellt und von der Steinbeis-Stiftung herausgegeben. Sie entstand in Kooperation mit den Wirtschaftsjunioren Deutschland.

Zentrale Ergebnisse der Steinbeis Consulting Studie sind:

  • Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Aus Sicht der Befragten drastisch.
  • Die Schnelllebigkeit des Arbeitslebens, zunehmender Leistungs- und Effizienzdruck, verstärkt durch Globalisierung, Fachkräftemangel, technischen Fortschritt und Wertewandel stellen hohe Anforderungen an den Manager von heute.
  • Mehr als drei Viertel der Befragten empfinden beruflichen Stress.
  • Die Mehrheit der Befragten empfindet jedoch beruflichen Stress durchaus positiv.
  • Nicht die Arbeitslast, sondern das Arbeitsumfeld ist die Herausforderung.
  • Glücklichere Menschen sind leistungsorientierter als andere.
  • Stolz auf die eigene Leistungsfähigkeit, Identifikation mit seinem beruflichen Tun sowie eine gute Arbeitsatmosphäre sind entscheidend für Arbeitszufriedenheit und Lebensglück.

Zentrale Steinbeis-Studien

Seite teilen

OK
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen