Gründung Steinbeis-Unternehmen

Neu gegründet: Steinbeis-Beratungszentrum Co-Innovation

31. Januar 2020  

Ko-Innovationskompetenz im Fokus: Nicola Eva Westermann hat in Herrenberg das Steinbeis-Beratungszentrum Co-Innovation gegründet.

“Die kollaborative Entwicklung von Innovationen ist ein Unternehmensansatz, gemeinsam mit Kunden, Lieferanten, anderen Partnern aus der Wirtschaft (z.B. Start-Ups, KMU) oder Forschungseinrichtungen neue, wertschaffende Ideen zu realisieren. Diese Öffnung der Innovationsprozesse für Partner von außen gilt in vielen Strategiediskussionen als Schlüssel für die Zukunft. „Ko-Innovationen“, die aus branchen- und sektorenübergreifender Zusammenarbeit hervorgehen, gewinnen in allen Bereichen immer mehr an Bedeutung. Unternehmen brauchen daher zusätzlich zu ihren fachlichen Kompetenzen Ko-Innovationskompetenz.“

Nicola Eva Westermann

Weiterführende Links

Nicola Eva Westermann

Nicola Eva Westermann, M.A., ist Kommunikationswissenschaftlerin und Regionalwissenschaftlerin mit Schwerpunkt deutsch-amerikanische und deutsch-indische Wirtschaftszusammenarbeit. Von 2005-2016 war sie als Beraterin und Trainerin für Wirtschaftskommunikation, Unternehmensführung, Interkulturelle Kommunikation, Personalführung, Organisationsentwicklung sowie Kooperationskompetenz als Unternehmenskompetenz für Organisationen, Unternehmen, Verbände und Institutionen im Weiterbildungssektor tätig. Von 2016-2019 coachte sie Führungsnachwuchskäfte namhafter Konzerne und Mittelständler in einem deutsch-amerikanischen Dual-Degree Masterprogramm der Fakultät für Leadership & Management der Steinbeis Hochschule Berlin, das sie als Studienleitung maßgeblich mit aufgebaut hat. Aktuell führt sie ein wissenschaftliches Forschungsprojekt zum Thema Interkulturelle Ko-Innovationskompetenz am Fachgebiet Interkulturelle Wirtschaftskommunikation der Friedrich Schiller-Universität Jena durch.

Seite teilen