Gründung Steinbeis-Unternehmen

Neu gegründet: Steinbeis-Transferzentrum Aequalitas - Gerechtigkeitsforschung & Reputationsmanagement

Fairness und Gerechtigkeit: Prof. Dr. Lars Rademacher und Markus Schollmeyer sind Leiter des neu gegründeten Steinbeis-Transferzentrums Aequalitas - Gerechtigkeitsforschung & Reputationsmanagement, das seinen Sitz in München hat.

“Aequalitas setzt an bei der Wahrnehmung von Gerechtigkeit und Fairness. Denn Fairness und Gerechtigkeit sind beobachterabhängig. Sie bezeichnen Bewertungen und Einschätzungen, die auf einem komplexen Gefüge von individuellen Werthaltungen, kulturellem Hintergrund und aktuellem Meinungsklima beruhen. Aequalitas unterstützt Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen dabei, auf Gerechtigkeitseinschätzungen angemessen zu reagieren, auf faire Behandlung einzuwirken und die Reputation zu schützen.“

Prof. Dr. Lars Rademacher & Markus Schollmeyer

Weiterführende Links

Prof. Dr. Lars Rademacher

Prof. Dr. Lars Rademacher lehrt Strategische Kommunikation an der Hochschule Darmstadt, ist dort Mitglied mehrerer Forschungszentren und hat den Studiengang Onlinekommunikation mit aufgebaut, in dem er mit seinem Kollegium die neu Digitale Elite ausbildet. Er ist daneben in der Executive Education tätig und berät Unternehmen, Behörden und NGOs bei öffentlichen Legitimationsprozessen - v.a. in Konfliktsituationen und bei juristischen Auseinandersetzungen.

Markus Schollmeyer

Markus Schollmeyer ist Gerechtigkeitsforscher, Anwalt, Dozent und mehrfacher Buchautor. Seine langjährige Tätigkeit als erfolgreicher Strafverteidiger und seine Liebe zum Sport in der Rolle des Fussball-Schiedsrichters hat ihm gezeigt, welche Bedeutung (inter)nationale Fairness in allen Bereichen unseres Alltags zukommen muss und, dass soziale Intelligenz zukünftig einer der bedeutendsten Leadership Skills sein wird, sogar über Erfolg und Wohlstand von Teams entscheidet.. Aus diesem Blickwinken befasst er sich zum Beispiel mit den Themen Chancengerechtigkeit, Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau, gesellschaftliche Ungleichheit, Fairness im Sport, die Entwicklung des Afrikanischen Kontinents und aktuellen Brennpunkten. Schollmeyer ist viel mehr als ein Justizkritiker, er ist mit Recht Deutschlands erster FAIRsteher.

Seite teilen