Steinbeis vor Ort in der Region Ulm

© wikipedia.org/Franzfoto

Die Region „in und um Ulm herum“ gehört zu den stärksten Wirtschaftsstandorten in Europa. Das verarbeitende Gewerbe ist in der Region nach wie vor stark vertreten, aber auch der Bereich Forschung und Entwicklung sowie der Dienstleistungssektor haben sich in den vergangenen Jahren durch das Konzept der Wissenschaftsstadt Ulm sehr positiv entwickelt. Dazu tragen auch die in der Region angesiedelten Steinbeis-Unternehmen bei, die den konkreten Wissens- und Technologietransfer aktiv fördern.

Steinbeis ist seit den Anfängen der Steinbeis-Stiftung in den späten 1960er-Jahren in Ulm aktiv und forciert den konkreten Wissens- und Technologietransfer. Kunden aus Kleinunternehmen bis hin zu Großunternehmen profitieren von zeitnahen, anspruchsvollen Lösungen für Fragestellungen aus allen Management- und Technologiebereichen.

Partner vor Ort sind die Hochschule Ulm - Technik, Informatik & Medien sowie die Universität Ulm. Darüber hinaus sind weitere Steinbeis-Experten in Zentren außerhalb der Hochschulen aktiv.

Steinbeis-Experten an der Hochschule Ulm

Die Hochschule Ulm – Technik, Informatik & Medien ist eine Hochschule mit überwiegend technisch ausgerichtetem Studienangebot. Die Studiengänge sind breit angelegt, um den Absolventen vielfältige berufliche Möglichkeiten zu eröffnen und den wirtschaftlichen Betrieben der Region den Nachwuchs zu sichern.

Der Erfolg der Hochschule Ulm gründet auf der Zusammenarbeit mit der Wirtschaft. Sie schließt die Bereiche Forschung und Entwicklung sowie Weiterbildung über eigene Forschungsinstitute und mehrere bereits bestehende Steinbeis-Transferzentren mit ein. Hiervon profitieren die Studierenden auch durch attraktive Praktikumsplätze und interessante Abschlussarbeiten. Ein ausgefeiltes Weiterbildungsprogramm für Berufstätige und andere runden das Angebot der Hochschule Ulm ab.

Kooperationsunternehmen STHU

Die langjährige Zusammenarbeit der Hochschule Ulm mit Steinbeis wurde im Dezember 2009 mit dem Abschluss eines Kooperationsvertrages weiter intensiviert. Dadurch ist der Hochschule möglich, ihre Transferleistung für die Wirtschaft besser sichtbar zu machen.

Steinbeis-Experten an der Universität Ulm

Die Universität Ulm wurde 1967 als Medizinisch-Naturwissenschaftliche Hochschule gegründet. Sie verfügt über vier Fakultäten, ist die jüngste Universität in Baden-Württemberg und ein wichtiges Bindeglied der forschungsorientierten Wissenschaftsstadt Ulm.

Von Anfang an erhob die Universität Ulm den Anspruch einer Forschungsuniversität. Mit ihrer interdisziplinären und kooperativen Arbeitsweise konnte sie zahlreiche Forschungsschwerpunkte und Sonderforschungsbereiche sowohl in der Grundlagenforschung als auch in der angewandten Forschung etablieren und erfolgreiche Ergebnisse erzielen.

Neben der nationalen und internationalen Anerkennung sind die regionalen Forschungsschwerpunkte von besonderer Bedeutung. In dem Kooperationsmodell Wissenschaftsstadt Ulm arbeiten die Hochschulen, Forschungsinstitute und Industrieunternehmen auf regionaler Ebene intensiv zusammen an der Entwicklung und Nutzung neuer Technologien.

Steinbeis-Experten an der Hochschule Biberach

Traditionell eine Hochschule für Bauwesen steht die Hochschule Biberach für die klassischen Disziplinen Architektur und Bauingenieurwesen. Spezialangebote differenzieren diese Studienangebote: Projektmanagement (Bau) sowie Betriebswirtschaft (Bau & Immobilien). Unter dem Leitbild Energie erweiterte die Hochschule ihr Studienangebot im Bereich Energieeffizienz: Die Studiengänge Energie-Ingenieurwesen sowie Energiewirtschaft bilden Nachwuchskräfte – Ingenieure wie Kaufleute – für diese Zukunftsaufgabe aus. Der Schwerpunkt in Lehre und Forschung liegt im Bereich der Erneuerbaren Energien.

Gleichzeitig setzt die Hochschule Biberach mit der Biotechnologie einen gänzlich neuen Schwerpunkt. Die Studiengänge Pharmazeutische Biotechnologie und Industrielle Biotechnologie (Energie & Wertstoffe) bieten eine naturwissenschaftliche Ausbildung, ergänzt durch aktuelle Forschungsprojekte.

Die Akademie der Hochschule Biberach bietet berufsbegleitende Aufbaustudiengänge sowie ein umfangreiches Lehr- und Tagungsprogramm für die berufliche Weiterbildung. Des Weiteren ist die Hochschule auch in der Forschung aktiv.

Weitere Steinbeis-Experten in der Region

Weitere Experten außerhalb von Hochschulen und Forschungseinrichtungen der Region Ulm bieten Steinbeis-Dienstleistungen an. Als Transferunternehmer sind sie in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Beratung und Expertisen sowie Aus- und Weiterbildung tätig.

OK
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen