Steinbeis vor Ort in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg

© Steinbeis, Regionalverband Schwarzwald-Baar-Heuberg

Die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg beeindruckt nicht nur mit ihren malerischen Landschaften sondern hat auch als starker Wirtschaftsstandort viel zu bieten: Unternehmen aus der Medizintechnik, der Mikrosystemtechnik, dem Maschinenbau und der Feinwerktechnik sowie Automobilzulieferer und Drehteilehersteller sorgen für eine ausgewogene Wirtschaftsstruktur. Dabei setzt die Region auf die Innovationsfähigkeit der Unternehmen, um die Zukunft als attraktiver Industriestandort zu sichern.

Steinbeis ist seit den Anfängen der Steinbeis-Stiftung in den späten 1960er-Jahren in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg aktiv und forciert den konkreten Wissens- und Technologietransfer. Kunden aus Kleinunternehmen bis hin zu Großunternehmen profitieren von speziell auf sie zugeschnittenen, bedarfsorientierten Lösungen für Fragestellungen aus allen Management- und Technologiebereichen. Partner in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg sind die Hochschule Furtwangen und die Hochschule für Polizei Baden-Württemberg. Darüber hinaus sind weitere Steinbeis-Experten in Zentren außerhalb der Hochschule aktiv.

Steinbeis-Experten an der Hochschule Furtwangen

Die Hochschule Furtwangen zeichnet sich durch Spitzenpositionen in den Kompetenzfeldern Technik, Informatik, Medien, Gesundheit und internationaler Wirtschaft aus. Kerngeschäft der Hochschule Furtwangen ist die wissenschaftlich fundierte praxisnahe Aus- und Weiterbildung.

Durch interdisziplinäres Arbeiten werden traditionelle Fachgrenzen überschritten. Darüber hinaus leistet die Hochschule durch anwendungsorientierte Forschung und wissenschaftliche Weiterbildung einen Beitrag zu Innovation und Qualifizierung in Wirtschaft und Gesellschaft sowie zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Die Hochschule Furtwangen spielt in der Steinbeis-Geschichte eine besondere Rolle, denn hier hat der Verbund seinen Ursprung: Mit den ersten fachspezifischen Transferzentren an der damaligen Fachhochschule Furtwangen vor fast 20 Jahren hat die Steinbeis-Stiftung das neue Steinbeis-Modell eindrucksvoll umgesetzt. Dies war einer der wichtigsten Meilensteine auf dem Weg zu einem der erfolgreichsten Wissens- und Technologietransferdienstleister. Auch heute besteht zwischen Steinbeis und der Hochschule Furtwangen eine sehr erfolgreiche partnerschaftliche Zusammenarbeit, die dazu beiträgt, den Wissens- und Technologietransfer in der Region zu etablieren.

Steinbeis-Experten an der Hochschule für Polizei - Baden-Württemberg

Die 1979 gegründete Hochschule für Polizei - Baden-Württemberg bildet die Polizeibeamten des Landes Baden-Württemberg für den gehobenen Polizeivollzugsdienst aus. Unter ihrem Dach wurden der akademische Bildungsbetrieb, sowie die Wahrnehmung der Aufgaben der Aus- und Fortbildung, des Einsatztrainings, des Führungstrainings, der polizeilichen Auslandseinsätze und der Personalgewinnung gebündelt.

Die Hochschule für Polizei vermittelt den studierenden Polizeibeamten in anwendungsbezogener Lehre die wissenschaftlichen Erkenntnisse und Methoden sowie die berufspraktischen Fähigkeiten und Kenntnisse, die zur Erfüllung der Aufgaben des gehobenen Dienstes bei der Schutz- und Kriminalpolizei erforderlich sind.

Das Studium an der Hochschule für Polizei dauert 3 Jahre, nach dem erfolgreichem Abschluss des Studiums wird die Abschlussbezeichnung "Bachelor of Arts (B.A.) - Polizeivollzugsdienst/Police Service" verliehen.

Steinbeis-Experten an der DHBW Villingen-Schwenningen

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg Villingen-Schwenningen (damals Berufsakademie Villingen-Schwenningen) wurde 1975 als erste Studienakademie im ländlichen Raum ins Leben gerufen. Schnell kristallisierte sich heraus, dass mit der Entwicklung einer attraktiven Hochschullandschaft der richtige Schritt zur richtigen Zeit getan wurde. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Villingen-Schwenningen zählt 2.500 Studierende. In Kooperation mit fast 1.000 ausgewählten Unternehmen und sozialen Einrichtungen bietet sie 17 akkreditierte, praxisintegrierende Bachelor- und 3 Master-Studiengänge in den beiden Fakultäten für Wirtschaft und Sozialwesen an.

Die Besonderheit des Studienkonzepts der DHBW Villingen-Schwenningen liegt in der Verknüpfung eines dreijährigen Studiums mit einer praxisbezogenen Ausbildung in Unternehmen, Banken, Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzleien sowie sozialen Einrichtungen.

Kooperationsunternehmen TDHBW

Die langjährige Zusammenarbeit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg mit Steinbeis wurde im September 2013 durch den Abschluss eines Kooperationsvertrages und das ebenfalls in 2013 gegründete gemeinsame Unternehmen (Transfer GmbH der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (TDHBW)) gestärkt. Die Kooperation zwischen der DHBW und Steinbeis ermöglicht die Etablierung eines effizienten, privatrechtlichen Transfers in einer für alle Beteiligten vorteilhaften Form.

Weitere Steinbeis-Experten in der Region

Weitere Experten außerhalb von Hochschulen und Forschungseinrichtungen der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg bieten Steinbeis-Dienstleistungen an. Als Transferunternehmer sind sie in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Beratung und Expertisen sowie Aus- und Weiterbildung tätig.

OK
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen