Wer kann mit Steinbeis gründen?

Steinbeis-Gründung ist Vertrauenssache

Entscheidend für die Gründung eines Transferunternehmens im Steinbeis-Verbund ist der Mensch. Steinbeis bietet Ihnen die Chance, Ihre Ziele und Projekte unternehmerisch zu realisieren. Dafür bieten wir Ihnen den geeigneten Rahmen. In einem persönlichen Gespräch diskutieren wir Ihre Vorstellungen im Detail und klären alle offenen Fragen. Wenn Ihre Chancen im Steinbeis-Verbund realisierbar sind, fördern wir die Unternehmensgründung mit der bestmöglichen Unterstützung. Eine persönliche Betreuung steht bei uns von Anfang an im Mittelpunkt und begleitet Ihre Unternehmensgründung in allen Phasen.

Bei Gründungen im Wissens- und Technologietransfer gehen wir für Sie durch die Übernahme der Außenhaftung ins Risiko. Denn für uns ist vor allem eines wichtig für die Zusammenarbeit: Vertrauen. Mit der Philosophie, den Gründern Gestaltungsraum für den Start in die eigene unternehmerische Tätigkeit bei Steinbeis zu lassen, haben wir seit Jahrzehnten gute Erfahrungen gemacht.

Die partnerschaftliche Kooperation mit Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Universitäten ist uns sehr wichtig. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass Angehörige von Hochschulen oder Hochschulabsolventen ihre Steinbeis-Gründung mit der dortigen Leitung abstimmen. So erfolgt in Baden-Württemberg die Tätigkeit von Hochschulangehörigen auf Grundlage eines Rahmenvertrages zwischen dem Land und Steinbeis. Mit weiteren Hochschulen außerhalb Baden-Württembergs gibt es ebenfalls solche Rahmenvereinbarungen.

OK
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen