Preisträger 2011

Innovator aus Leidenschaft

„Innovation ist, wenn der Markt Hurra schreit!“

Prof. Dr. Werner Bornholdt wurde 1945 geboren. Nach seinem Studium, seiner Promotion und einigen Jahren als Unternehmensberater folgte er 1984 dem Ruf an die Hochschule Furtwangen, um in Baden-Württemberg an der bestmöglichen Verzahnung von Forschung, Lehre, Praxis und Beratung teilhaben zu können. Er lehrte und forschte dort bis 2010 im Fachbereich Product Engineering / Wirtschaftsingenieurwesen. Die Themen, die ihm vor allem am Herzen liegen, sind die Gebiete Projektmanagement, Produktmarketing, strategisches Marketing, Technologie- und Innovationsmanagement, Rhetorik und Verkaufspsychologie. Dabei zeichnet ihn besonders sein ganzheitlicher Ansatz aus, der besagt, dass Technologie (Machbarkeit erweitern), Marketing (Bedarf decken) und Management (Erfolg sichern) stets zusammenwirken müssen, sodass er bei seinen Studenten respektiert und beliebt war.

1988 begann Werner Bornholdt mit der Gründung des Steinbeis-Transferzentrums Neue Produkte in Villingen-Schwenningen als Dienstleistungszentrum für den Technologietransfer zwischen Wissenschaft und Mittelstand seine Steinbeis-Karriere. Das Transferzentrum berät und begutachtet mittelständische Unternehmen und Innovationen, schult und trainiert Unternehmer, Wirtschaftsförderer und Investoren im Management und Marketing neuer Produkte, beschafft, beurteilt und vermittelt Informationen und begleitet Technologietransfer. Werner Bornholdt gab die Leitung des Zentrums 2010 an seinen Nachfolger weiter.

Zeitgleich mit der Gründung des Steinbeis-Transferzentrums begann Werner Bornholdt, sein umfangreiches Know-how durch Lehraufträge und Dozententätigkeiten an Hochschulen und bei Seminarträgern der Industrie und des Kreditwesens einzubringen. Dazu gehörte unter anderem auch die Steinbeis-Hochschule Berlin. Auch hier konnte er mit seinem ganzheitlichen Ansatz Impulse setzen, sodass ihm 2006 die Ehre zuteil wurde, an der Budapest Business School, an der er ebenfalls lehrte, zum Professor h. c. ernannt zu werden. Buchveröffentlichungen dokumentieren sein Expertenwissen.

Für Steinbeis besonders wertvoll war und ist Werner Bornholdt, weil er die „vertikalen“ Projekte in einen ganzheitlichen Ansatz integriert hat. Sein Business-Check mit dem Steinbeis-Kompetenzstern ist für viele Berater ein Standard-Tool.

OK
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen