Preisträger 2007

Würdigung des persönlichen Engagements für Steinbeis

Die Jury des Löhn-Preises ehrt das Engagement von Dr.-Ing. Wilhelm Schmitt, Senator E. h. als langjähriges Kuratoriumsmitglied der Steinbeis-Stiftung.

Senator E. h. Dr.-Ing. Wilhelm Schmitt

Dr.-Ing. Wilhelm Schmitt, Senator E. h. ist ein Mensch, der sich neben seinem beruflichen Einsatz und Erfolg – zuletzt als persönlich haftender Gesellschafter der Freudenberg & Co., Weinheim – auch ehrenhalber zahlreicher Aufgaben widmet und diese aktiv gestaltet. Seine fundierten Kenntnisse auch im internationalen Geschäft und das Talent Visionen für die Zukunft zu entwickeln, hat Dr. Schmitt engagiert in zahlreiche Ehrenämter und Gremien eingebracht.

Er gehörte fünfzehn Jahre lang von 1991 bis zu seinem Ausscheiden 2006 als ordentliches Mitglied dem Kuratorium der Steinbeis-Stiftung an und war zudem seit 1998 Mitglied des Kuratoriumsausschusses. Mit seiner exzellenten unternehmerischen Kompetenz lieferte er wertvolle Beiträge, sowohl im Bereich des Marktes und der Technologie, als auch im Bereich der Finanzen und hat so die Arbeit der Steinbeis-Stiftung stets sehr engagiert und erfolgreich unterstützt.

Neben dem Engagement für Steinbeis ist Dr. Schmitt als Kuratoriumsvorsitzender (1991 - 2003) und Vorsitzender des Hochschulrates (2000 - 2006) besonders stark an der Förderung der Hochschule in Mannheim beteiligt gewesen, die ihn 1997 zum „Senator ehrenhalber“ ernannte. In der ihm eigenen Dynamik hat er die Hochschule vorangebracht. Von seiner tiefgehenden Kenntnis der Hochschulpolitik des Landes – auch als ehemaliger Leiter der Konferenz der Hochschulratsvorsitzenden - hat auch die Steinbeis-Stiftung profitiert.

OK
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen