Praxis trifft Theorie - Theorie trifft Praxis

Technologietransfer an Hochschulen

In vielen meist kleinen und mittelständischen Unternehmen kann das Potenzial von Innovationen häufig nicht bearbeitet werden, die Unternehmen besitzen hierfür in den überwiegenden Fällen keine Forschungsabteilungen. Sie greifen deshalb auf externes Know-how zurück und damit auf Experten, die in der Lage sind Wissen so zu bearbeiten, dass es für das Unternehmen einen wirtschaftlichen Nutzen bringt. Am Steinbeis-Transferzentrum IDA (Innovation > Development > Application) an der Hochschule Karlsruhe trifft die Wirtschaft seit mehr als 25 Jahren auf die erfolgreiche Umsetzung von Wissen in die Praxis.

Über die Schnittstelle Steinbeis-Transferzentrum IDA haben Professor Klaus Gremminger und Professor Holger Vogelsang für Studierende und Unternehmen losgelöst von akademischen Grundlagen und rein wirtschaftlichem Denken einen Kooperationsweg für neue Ideen und Visionen angestoßen. Studierende der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik haben dadurch Gelegenheit, das im Studium erlangte Fachwissen anhand eines realen Produkts in der Praxis berufsnah umzusetzen.

Im Wintersemester 2009/10 war die 1&1 Internet AG in Karlsruhe als einer der führenden Anbieter von Internet- und Kommunikationsdienstleistungen ein Kooperationspartner. Unter der Leitung der Professoren konnten Studierende der Informatik ein ganz besonderes Projekt durchführen. Aufgabe war es, sich auf Basis der von 1&1 zur Verfügung gestellten Hardware neue Use Cases für das Produkt 1&1 DSL-HomeNet zu überlegen, ein Konzept zu erstellen und dieses schrittweise zu implementieren. 1&1-Produktmanager und Projektleiter betreuten die Studierenden während des gesamten Projekts. In der Abschlusspräsentation konnten die Studierenden sowohl den Professoren als auch dem gesamten HomeNet-Team der 1&1 Internet AG ihre erfolgreichen Weiterentwicklungen vorstellen. Als verdiente Belohnung erhielt jede Gruppe einen vollständigen Hardwaresatz.

Im Sommersemester 2010 wurde ein Fakultäts- übergreifendes Kooperationsprojekt von Studierenden der Informatik und der Mechatronik mit dem Karlsruher Unterneh men Systec & Services GmbH durchgeführt, einem Spezialisten für integriertes Produktmanagement. Ziel war die Entwicklung eines multimedialen Energieportals. Kernstück ist dabei ein Web-Datenserver, an den unterschiedliche Datenquellen wie Solaranlagen, Energiezähler oder Wetterstationen angebunden werden können. Die Produktionsund Verbrauchswerte können dann über das Internet per Webbrowser oder über mobile Endgeräte mittels eines Android- oder iPhone- Apps visuell abgerufen werden. Die Mechatroniker in spe widmeten sich der Hardware, während die Informatikstudierenden sich um die passende Softwareentwicklung kümmerten. Für einen ersten Funktionstest wurden Temperatur- und Energieverbrauchswerte eines Mechatronik- Labors an der Hochschule Karlsruhe genutzt. Am Ende des Sommersemesters wurde das Projekt von den Studierenden erfolgreich mit einer Präsentation des selbst entwickelten Systems bei der Systec & Services GmbH abgeschlossen. Als Anerkennung erhielt jeder der Studierenden einen Stromzähler mit der Anbindungsmöglichkeit an das neue multimediale Energieportal.

Die enge Zusammenarbeit mit der Hochschule Karlsruhe und dem Steinbeis-Transferzentrum IDA sehen sowohl die 1&1 Internet AG als auch die Systec & Services GmbH als Chance und Verpflichtung, um das große Potenzial und die Innovationskraft der Studierenden zu nutzen. Auch von Seiten der Studierenden gibt es nur positive Rückmeldungen. Die Projektreihe mit IT-Themen wird deshalb in den folgenden Semestern in Zusammenarbeit mit weiteren Unternehmen der TechnologieRegion Karlsruhe fortgesetzt, die enge Vernetzung mit der Wirtschaft wird ausgebaut.

OK
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen