Die Energie im Blick

Die Energie im Blick

EU-Projekt fördert Energieeffizienz in Krankenhäusern

Dienstleistungsgebäude zeitgemäß und effizient zu führen bedeutet heutzutage, auch die Energiekosten fest im Griff zu haben und alle Kostensenkungspotenziale auszuschöpfen. Umwelt- und Klimaschutzziele finden verstärkt Eingang in die Unternehmensziele. Im Rahmen des europaweiten Förderprojekts „Re-Commissioning – Raising Energy Performance in Existing Non- Residential Buildings“, das von der Energieagentur Graz koordiniert wird, sollen in elf komplexen Dienstleistungsgebäuden in acht europäischen Ländern wirtschaftlich Energie und Kosten eingespart werden. Das Stuttgarter Steinbeis-Transferzentrum Energie-, Gebäude- und Solartechnik (EGS) ist einer der Projektpartner.

Nicht immer sind große Investitionen notwendig, um Energie einzusparen. Gerade bei größeren, komplexen Dienstleistungsgebäuden kann durch techni- sche und organisatorische Betriebsoptimierungen der energietechnischen Anla- gen und durch energiesparendes Verhalten der Nutzer oft am kostengünstigsten und wirtschaftlichsten Energie eingespart werden.

Innerhalb des 33-monatigen Zeitrahmens des EU-Projekts wird eine Primärenergieeinsparung von mindestens 10% durch „low-or-no-cost“ Maßnahmen angestrebt. Ziel ist es, durch die Kombination und Vernetzung der einzelnen Akteure – Nutzer, Betriebstechniker, Management – ein besseres Ergebnis zu erzielen als bei einer separaten Betrachtungsweise.

Das Steinbeis-Transferzentrum Energie-, Gebäude- und Solartechnik nimmt mit der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Ludwigshafen (BGU) am EU-Projekt teil. Die Klinik hat einen jährlichen Energieverbrauch von ca. 30.000 MWh/a und weist Energiekosten von rund 2,5 Mio. Euro pro Jahr auf. Zusammen mit zwölf Kliniken gehört sie zum Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung und zählt zu den größten Unfallkliniken in Europa.