Kompetenzen. Vernetzen. Wirken.

Die digitale Transformation ganzer Wirtschaftssektoren, die intensivierte Konvergenz wesentlicher Technologiefelder sowie die zunehmende Vernetzung von Markt- und Handlungskontexten stellen zentrale Herausforderungen für das Wirken von Unternehmen in der Gegenwart dar. Hierbei besteht ein großer Informationsbedarf hinsichtlich der Veränderungen und Kompetenzprofile, auf die sich Unternehmen und Beratungen werden einstellen müssen. Mit einem differenzierten Blick auf „Unternehmen 4.0“ befassten sich daher 300 Teilnehmer des diesjährigen Steinbeis Consulting Tages am 29. Juni 2016 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart.

Die Veranstaltung setzte sich aus drei Blöcken zusammen: Im ersten Block stand der Blickwinkel „Personal“ im Mittelpunkt. Was zeichnet Personalmanagement im „Unternehmen 4.0“ aus, welche Kompetenzen benötigt es und wie können diese systematisch entwickelt werden, wie kann ein erfolgreiches Personalmanagement diese sicherstellen und welche Rolle kann die Unternehmensberatung hierbei spielen? Prof. Dr. Jutta Rump (Institut für Beschäftigung und Employability IBE der Hochschule Ludwigshafen am Rhein) gab hierzu in ihrem Impulsvortrag „Employability Management: Vom Personalmanagement zum vernetzten Kompetenzmanagement“ Einblicke in neueste Forschungserkenntnisse. Prof. Dr. Armin Trost (Hochschule Furtwangen) spiegelte diese Befunde in seinem Vortrag aus der Beraterpraxis und stellte Diversity, Freiräume sowie vernetzte Kommunikation und Kollaboration nicht nur als wesentliche Merkmale eines modernen Personalmanagements, sondern auch als zentrale Handlungsfelder im Beratungsgeschäft heraus. In einem Live-Case diskutierte Claudia Haney, Leiterin des Programm-Managements im Geschäftsbereich Kali- und Magnesiumprodukte K+S KALI GmbH, mit den Steinbeis-Beratern Prof. Dr. Arnd Gottschalk (Steinbeis- Transferzentrum Personal & Organisation) und Dr. Sabine Horst (Steinbeis-Beratungszentrum Kompetenzen. Kommunikation. Kulturen) aktuelle Herausforderungen für das Change-Management im Rahmen des Spannungsfeldes von digitaler Transformation und Organisationsentwicklung bei der K+S KALI GmbH.

Im zweiten Block wurde der Blickwinkel der Prozesse beleuchtet. Wie verändern sich Produktionsprozesse und Abläufe in „Unternehmen 4.0“, welche Auswirkungen hat dies auf die Arbeitswelt und welche Konzepte und Empfehlungen sind von Seiten der Unternehmensberatung gefragt? Prof. Dr. Heiner Lasi (Ferdinand-Steinbeis-Institut der Steinbeis-Stiftung) ging auf diese und andere Fragen in seinem Impulsvortrag „Unternehmen 4.0: Herausforderungen von Produktion 4.0 auf die Arbeitswelt“ ein. In einem weiteren Live-Case diskutierten Horst Maywald (Leiter des Geschäftsbereichs Arbeitsplatzsysteme der Elabo GmbH), sowie Prof. Dr. Heiner Lasi und Prof. Dr. Manfred Wehrheim (Steinbeis-Beratungszentrum Fertigungssysteme & Prozesse) das Thema Prozessoptimierung mit und bei der Elabo GmbH und beleuchteten dabei die besonderen Chancen und Herausforderungen vor allem kleiner und mittelständischer Unternehmen bei der Anpassung an und Investitionen in vernetzte Produktions- und Organisationsprozesse.

Im Hauptvortrag des Steinbeis Consulting Tags 2016 „Revolution der Arbeit durch Prozesse 4.0“ stellte Philipp Depiereux (etventure GmbH) tradierte Formen des technologischen und organisationalen Wandels radikal in Frage. Seine These, dass der Wandel hin zum Unternehmen 4.0 bestehende Strukturen, Arbeitswelten, Organisationsformen, Prozesse und Geschäftsmodelle fundamental und disruptiv, insbesondere über innovative Neu- und Ausgründungen, verändern wird, rüttelte wach. Dies sowie auch seine Feststellung, dass die digitale Transformation aufgrund der Tiefe der notwendigen Struktur- und Strategieentscheidungen Chefsache sein muss und ein völlig neues Mindset bezüglich Arbeitsweisen und Führungskultur erfordert, wurde in der abschließenden interaktiven Podiumsdiskussion mit ausgewählten Experten, Referenten und insbesondere dem Plenum nochmals intensiv diskutiert.

Kontakt

Die Mitschnitte der von den Referenten freigegebenen Vorträge finden Sie online in der Steinbeis-Mediathek auf www.steinbeis.de/mediathek

Dr. Michael Ortiz
Steinbeis-Zentrale (Stuttgart)
michael.ortiz@stw.de

OK
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen