Beratung kompakt

Eine Fahrstuhlfahrt Zeit für junge Geschäftsideen

Steinbeis begleitet Sieger des Regional Cups beim Elevator Pitch Baden-Württemberg

In nur drei Minuten mussten Jungunternehmen und Gründer im April beim Regional Cup Pforzheim/Nordschwarzwald des Elevator Pitch Baden-Württemberg die Fachjury und rund 100 Zuhörer an der Hochschule Pforzheim von ihrer Geschäftsidee überzeugen. Coachees des Steinbeis-Beratungszentrums Existenzgründung holten mit tatkräftiger Steinbeis-Unterstützung von Ruben Maier und Markus Riehl souverän den ersten und dritten Platz.

Den ersten Preis und damit 500 Euro gewann das Team um Thomas Link mit seiner Geschäftsidee „FTT - Fahrbarer Transporttisch“. Die Idee dahinter: Ein selbstfahrender Robotertisch soll Menschen mit Einschränkungen beim Gehen den Alltag erleichtern. Der FTT ist ein stabiler und sehr leichter Roboter, der primär für die alltägliche Anwendung zu Hause entwickelt wurde. Er kann eine Nutzlast von bis zu 15 kg transportieren. Die Produktinnovation liegt in der Kombination aus teilautonomem Transport von Gegenständen im häuslichen Umfeld und Nutzung als elektrisch höhenverstellbarer Tisch mit festem Stand. Mit der Sensorik folgt der FTT seinem Anwender in einem festgelegten Abstand und vermeidet Zusammenstöße. Die Endanwender können den FTT nach der Markteinführung in Sanitätshäusern mieten oder kaufen. Begleitet wurde das innovative Vorhaben von Steinbeis-Leiter Ruben Maier im Rahmen einer mehrtägigen Intensivberatung.

Auch der Gewinner des dritten Platzes und Publikumsliebling Bastian Marenbach wurde mit seiner Geschäftsidee MyTravelding über den Exi- Gutschein von Steinbeis-Leiter Markus Riehl beraten. Bastian Marenbach möchte die Zukunft des Individualtourismus neu definieren, indem er Entdecker und Erlebnisgestalter in einer Community verbindet und so das Organisieren von individuellen Touren zum Kinderspiel macht. Das Ergebnis sind einzigartige Erlebnisse, an die sich Reisende gerne zurückerinnern. Jeder kann Teil dieser ganz neuen Art von Tourismus werden. Das Motto dabei lautet: „Lasst uns Geschichten erleben, die wir später gern erzählen!“ Als Gewinner des Publikumspreises bekommt auch Bastian Marenbach noch einmal die Gelegenheit, sich für das Landesfinale 2016 in Stuttgart zu qualifizieren. Hier treten alle Sieger der 15 Regional Cups und die baden-württembergischen Sieger der zwei Special Cups gegeneinander an, um mit ihrer Geschäftsidee um den Titel des besten Gründers in Baden-Württemberg zu pitchen.

Förderprogramme bezuschussen KMU-Beratung

Steinbeis ist erneut für ESF -Coaching und BAFA -Förderung unternehmerischen Know-hows gelistet

Das Steinbeis-Beratungszentrum Unternehmenscoaching unterstützt und berät Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von Unternehmensstrategien in allen technologischen und betriebswirtschaftlichen Bereichen. Nun wurde das Zentrum erneut für die Förderprogramme ESF-Coaching und BAFA - Förderung unternehmerischen Know-hows gelistet.

Das Programm ESF-Coaching unterstützt Unternehmen im Sinne einer Hilfe zur Selbsthilfe bei der Bewältigung wirtschaftsstruktureller Veränderungen und bei der Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit. Im Mittelpunkt stehen dabei insbesondere die Mobilisierung von Leistungsreserven, die Erschließung innovativer Produkt-, Prozess-, und Dienstleistungsfelder sowie marktorientierte, arbeitssichernde und nachhaltige Maßnahmen. Die Förderung richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg, die entweder einen Vorjahresumsatz von höchstens 50 Mio. Euro oder eine Vorjahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. Euro vorweisen. Das Programm stellt einen anteiligen Zuschuss für die Coachingausgaben in Höhe von maximal 300 Euro pro Tagewerk. Je Themenbereich sind maximal 15 Tagewerke à 8 Stunden förderfähig.

Folgende Themenbereiche werden gefördert:

  • Innovationsvorhaben
  • Umstrukturierung/Veränderungsprozesse
  • Klimafreundliche Geschäftstätigkeit
  • Unternehmensübergaben
  • Gelingende Ausbildung
  • Wachstumsorientierung frauengeführter Unternehmen
  • Fachkräftesicherung

Zu Jahresbeginn wurde die bundesweite Beratungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen im Programm „Förderung unternehmerischen Know-hows“ neu ausgerichtet. Mit den Zuwendungen soll ein Anreiz geschaffen werden, die Kenntnisse und Erfahrungen externer Berater für das Unternehmen zu nutzen, um so den zunehmenden Herausforderungen von Globalisierung und demografischem Wandel gerecht zu werden. Die Förderung in diesem Programm richtet sich an junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind, Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung sowie Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden. Gefördert werden allgemeine Beratungen zu allen wirtschaftlichen finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung sowie spezielle Beratungen. Das Programm bezuschusst in Baden-Württemberg je Themenschwerpunkt bei Bestandsunternehmen maximal mit 1.500 Euro, bei jungen Unternehmen mit bis zu 2.000 Euro und bei Unternehmen in Schwierigkeiten mit bis zu 2.700 Euro.

OK
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen