Der Turbo für Meetings

Der Bedarf ist da: Laut Studie gelten knapp 50 Prozent aller Meetings als unproduktiv, der meistgenannte Grund für das Scheitern von Projekten ist schlechte Kommunikation. Dagegen hilft symm – das systemische und systematische Meeting-Management. Herz der Lösung ist ein webbasierter Workflow, der den Prozess von der Planung des Meetings bis zur Nachverfolgung der beschlossenen Maßnahmen strukturiert und dokumentiert und die Meeting-Leiter von lästiger Organisationsarbeit entlastet. Steinbeis half dem Gründer-Duo auf dem Weg vom Produkt zur GmbH.

Berliner Luft für schwäbische Gründer: Hans-Martin Burr vom symm-Team auf der Veranstaltung „Gestatten: Gründerland - Wagniskapital im Land der Tüftler“ in der Landesvertretung Baden-Württemberg.

Die Welt erklären musste man den beiden symm-Gründern nicht: Michael Hundsinger ist Spezialist für Lean-, Qualitäts- und Projektmanagement (PMI) und war als Consultant für namhafte Dax-Konzerne tätig. Hans-Martin Burr war Chefredakteur von mehreren Fachzeitschriften, ist systemischer Business-Coach und Teamentwickler. Beide haben jahrzehntelange Berufs- und Führungserfahrung. Aber eine Firma gegründet hatte noch keiner der beiden. Steinbeis-Existenzgründungsberater Fritz Schneider flankierte das Duo mit seiner Erfahrung auf dem Weg zur GmbH.

Schwerpunkt der Beratung war die Eruierung der verschiedenen Fördermöglichkeiten, vor allem aber das Erarbeiten eines Business-Plans. Die Diskussionen um Umsatz- und Kostenerwartungen sind wichtig und hilfreich für den Prozess des Markteintritts – und dabei auch die Sicht eines externen Fachmannes: Denn hinter jeder Zahl steckt die Frage, woher sie kommt und mit welchen Maßnahmen sie erreicht werden soll, und so ist es nur ein kurzer Sprung vom trockenen Zahlengerüst zu spannenden Fragen der Markteinführungsstrategie, zu Marketing und Kommunikation.

Ergebnis solcher Überlegungen war auch die Konzentration der Markteinführung auf die Kundengruppe Projektmanager beziehungsweise Consultants für Projektmanagement, und die Konzeption sowie Entwicklung eines Software-Moduls speziell für Status-Meetings in Projekten. „Dort ist das Leiden besonders akut“, weiß Michael Hundsinger aus seiner langen Zeit als Firefighter in Großprojekten zu berichten. „Quälend lange Konferenzen ohne echten Erkenntnisgewinn, beschlossene Tasks, die im Nirwana verschwinden und frustrierte Projektmitarbeiter, die manchmal gar nicht wissen, was sie in diesem Meeting zu suchen haben.“ Genau dagegen tritt symm an, beispielsweise mit themenorientierter Anwesenheitsplanung per Mausklick, automatisierten Status- Abfragen oder Rückfragen für professionelle Themenvorbereitung. Zeit- und damit Geldersparnis, bessere Meeting-Ergebnisse, gelungene Kommunikation, motiviertere Mitarbeiter und so eine nachvollziehbare und oft entscheidende Unterstützung für den Projekt- und damit Unternehmenserfolg – das haben sich die symm-Gründer auf die Fahne geschrieben.

Sehr individuell ist der Weg, wie die Gründer zu Steinbeis gefunden haben. Hans-Martin Burr absolvierte eine Ausbildung zum systemischen Teamcoach bei einem Steinbeis-Unternehmen in Stuttgart. Bei einer Veranstaltung der Steinbeis-Stiftung lief er dann Fritz Schneider über den Weg und erfuhr so von der Gründungsberatung. Ein Beleg dafür, wie der Transfer-Verbund Steinbeis tickt. Und nicht der einzige: „Das Steinbeis- Netzwerk ist für uns richtig wertvoll“, beschreibt Burr den Stellenwert der Kontakte, „über Herrn Schneider und Herrn Lauterwasser hatten wir die Gelegenheit uns Investoren in Berlin zu präsentieren – für uns eine ganz wichtige Erfahrung.“

Die dort geknüpften Kontakte mündeten kurze Zeit später in einem Termin bei der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft in Stuttgart. Investmentmanager Sascha Fritz bescheinigte dem hart erarbeiteten Business-Plan und dem Geschäftsmodell Hand und Fuß, die Basis für konkrete weiterführende Gespräche, wenn ein Kapitalbedarf entsteht, ist gelegt. Genauso wichtig waren die Steinbeis-Kontaktanbahnungen zu Transfer-Partnern. Ergebnis des Networkings: symm konnte zwei Kooperationspartner für die Meeting-Management-Software gewinnen. „Die waren von unserer Produktvorführung so begeistert, dass sie die Software sofort einsetzen möchten“, freut sich das symm-Team. Steinbeis wirkt.

Kontakt

Fritz Schneider, Ralf Lauterwasser
Steinbeis-Beratungszentrum Existenzgründung (Stuttgart)
fritz.schneider@stw.de

OK
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen